Permalink

off

Die Anti-Hass-Abteilung von Facebook

So bekämpft Facebook den Haß in den sozialen Medien.

Achtung Satire! Das muß heutzutage ja unbedingt dazusagen. Sonst kommt der Shitstorm schneller, als man Exkremente sagen kann.

Anzeige

Facebook

Facebook hat seit einiger Zeit mit ekligen Kommentaren und Einträgen von zahlreichen Usern zu kämpfen. Von Beleidigungen und Schmähungen bis hin zu rechtsradikalen Äußerungen und darüber hinaus ist da alles dabei, was man eigentlich nicht sehen möchte.

Vor einigen Wochen machte der Spruch „Du bist so schön braun geworden, warst du im Urlaub? Nein auf Facebook!“ die Runde. Und darin steckt leider viel zu viel Wahres.

Wer sich einmal die Mühe macht, AfD-, Pegida-, NPD-Anhängern und anderen „Mausabrutschern“ auf Facebook zu folgen, der erlebt wahrlich sein braunes Wunder.
Was dort heutzutage frank und frei geäußert wird, dafür wurde man früher gesellschaftlich geächtet und bekam zurecht, wenn es besonders radikal war, die Macht der Justiz zu spüren.
Heute glaubt dagegen jeder Idiot, sich hinter einem Pseudonym verstecken und so seine menschenverachtenden Ansichten äußern zu können. Meist geht es dabei gegen Flüchtlinge, Asylsuchende, Ausländer und andere vermeintlich schwache Mitmenschen.

Facebook bietet diesen braunen Hohlkörpern die geeignete Plattform zur Meinungsabsonderung, denn die Kontrollen sind eher lax. Bevor ein brauner Kommentar gelöscht und der entsprechende User gesperrt und nötigenfalls auch angezeigt wird, löscht man bedeutend schneller Fotos und Bilder, die auch nur den Hauch von Nacktheit zeigen. Da bleibt man seinen us-amerikanischen Prinzipien treu.

Anti-Hass-Abteilung

Doch Facebook gelobte Besserung und wollte die rechtsradikalen Äußerungen schneller löschen. Dafür gründete man eigens eine direkt in Deutschland angesiedelte Abteilung. Der Erfolg dieser Abteilung ist bisher – gelinde gesagt – überschaubar.

Die Komiker vom Bohemian Browser Ballett machten sich deshalb einmal die Mühe, sich vorzustellen, wie der Arbeitsalltag in der „Facebook Anti-Hass-Abteilung“ wohl aussehen könnte.

Quelle: YouTube

Man kann nur hoffen, daß dieses Satire-Video genau das ist. Satire. Und daß das Facebook Team etwas professioneller an die Arbeit geht, um den braunen Sumpf im eigenen Netzwerk endlich trocken zu legen.

Bisher jedoch hat man den Eindruck, die Komiker vom Bohemian Browser Ballett liegen mit ihrer Einschätzung gar nicht so weit daneben.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

Bestseller Nr. 1 bei Amazon
Amazon Echo (2. Generation), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify; Bluetooth wird nicht unterstützt). Zudem kann Echo Hörbücher, Radiosender, die Nachrichten und mehr abspielen.
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder verbinden Sie sich schnell allein mithilfe Ihrer Stimme mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Neue Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, präzisem Klang, tiefen Bässen sowie klaren hohen Tonlagen bei hoher Lautstärke.
  • Mit sieben Mikrofonen, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung hört Echo Sie aus jeder Richtung - sogar wenn Musik läuft.

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 18.08.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.