Im Advent führen Unternehmen eine wahre Werbeschlacht, der beste Weihnachtsfilm ist das Ziel.

Vor allem die Lebensmittel-Supermärkte sind alljährlich ganz vor dabei, wenn es um die besten Werbespots zu Weihnachten geht. Penny, Edeka, Lidl, Aldi und Co. lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen und das lassen sie sich auch richtig etwas kosten. Die Kunden erwarten ja auch mittlerweile, dass die Supermärkte mit einem super Werbefilmchen im Advent TV an den Start gehen. Diese Spots dauern dann auch nicht nur die üblichen 30 Sekunden, sondern gehen gern einmal über mehrere Minuten und erzählen eine möglichst ergreifende Geschichte, die den Zuschauern irgendwie nahe geht und somit gut in Erinnerung bleibt beim Einkauf für das Weihnachtsfest*.

Anzeige

Doch neben den Lebensmittelhändlern zeigen auch andere Firmen immer wieder ihr Können. In diesem Jahr ist dabei auch Apple ganz vorn mit dabei.

Apple Weihnachtsfilm

Ganze 4 Minuten ist der Weihnachtsfilm „Fuzzy Feelings“ von Apple lang. Produziert wurde das Werk von der Agentur TBWA/Media Arts Lab, die auch sonst sehr viel Apple in Sachen Werbung produzieren.

In „Fuzzy Feelings“geht es um eine angestellte Frau, die gern mit ihrem iPhone 15 Videos aufnimmt und damit Geschichten erzählt. Diese Videos werden mit der Stop-Motion-Technik aufgenommen. D.h. die Frau stellt Szenen mit kleinen Puppen und Pappkulissen nach und nimmt jeweils ein Foto davon auf. Dann werden kleine Änderungen an der Szene und den Puppen vorgenommen und ein weiteres Foto aufgenommen. Dann wieder etwas minimal verändert und das nächste Foto aufgenommen. Und immer so weiter. Die einzelnen Fotos aneinander gereiht ergeben dann einen Animationsfilm. Ganz so wie man es von einem Daumenkino kennt.

Das alles ist an sich nicht weiter dramatisch und lässt sich mit einem iPhone aber auch jedem anderen Smartphone mit guter Kamera oder einer richtigen Digitalkamera* sehr gut herstellen. Interessant bei der Geschichte ist der Inhalt des produzierten Animationsfilmchens. Darin geht es um einen Mann, der vom Pech verfolgt zu sein scheint und dem im Alltag allerlei schief geht. Dieser Mann ist sehr Ich-bezogen und interessiert sich nicht für seine Mitmenschen. So richtig der Typ „Arschloch-Chef“, wie viele Angestellte im Büro und anderswo es tagtäglich erleben müssen.

Quelle: YouTube

Je weiter sich der Animationsfilm entwickelt, desto klarer wird, dass es in dem Film der Frau um ihren Chef geht. Der Typ mit der Halbglatze, der seine Untergebenen nicht schätzt, sich herablassende verhält und die Arbeit der anderen weder lobt und wertschätzt, das ist ihr Chef. Und der verhält sich genauso wie der Typ im Trickfilm.

Im Animationsfilm findet der Typ mit der Halbglatze unter dem geschmückten Weihnachtsbaum ein Geschenk, das sein Leben nachhaltig verändert. Und auch im echten Leben ergibt seine Änderung für den Chef, wodurch sich sein Leben und Verhalten zum Besseren verändern. Damit finden beide Geschichten ein gutes Ende. Die Emotionen kommen dabei natürlich nicht zu kurz.

Fazit

Der Werbe-Film ist aufwändig produziert und geht emotional unter Haut, ganz so wie man es von einem Weihnachtsfilm auch erwartet. Zuständig dafür waren gleich zwei Regisseurinnen. Lucia Aniello von Hungry Man Productions war für die realen Szenen verantwortlich und Anna Mantzaris von Passion Pictures kümmerte sich um den Stop-Motions-Animationsfilm. Die Zusammenarbeit der beiden Frauen hat offensichtlich sehr gut funktioniert.

Herausgekommen ist ein wirklich guter Werbe-Film. Ob der zu mehr Absatz von Smartphones der Marke Apple führt, darüber darf man sicherlich streiten. Doch um  reine Absatzstimulation geht es in dem Apple Weihnachtsfilm ja auch gar nicht, ebenso wenig wie in all den anderen Weihnachtspots der unterschiedlichsten Firmen. Es geht darum, eine positive Botschaft der Liebe und des Zusammenhalts unter Menschen auszusenden. Denn darum geht es bei Weihnachten ja wirklich, und nicht um nackten Kommerz und Absatzzahlen.

Anzeige

[Letzte Aktualisierung am 15.06.2024 um 16:26 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]