Permalink

off

Dumme reden Dummes #bloggerfuerfluechtlinge

Nazis stellen sich selbst bloß.

Die Flüchtlingsdebatte kocht zur Zeit auf voller Flamme. Leider haben Nazis und ihre Anhänger im Moment scheinbar gehörig Oberwasser, und so trauen sie sich mittlerweile bei Tageslicht in die Öffentlichkeit, um ihre menschenverachtenden Parolen zu grölen.

Anzeige

Auch im Netz toben die Rechten sich aus. Auf einigen Plattformen, vor allem auf Facebook, scheinen die braunen Kommentare mittlerweile in der Überzahl zu sein. Völlig ungeniert werden hier die übelsten, aber auch hohlsten „Argumente“ hervorgekramt, um zu erläutern, warum man zwar „nichts Ausländer und Asylanten“ hat, aber…

Diesen geistigen Dünnpfiff zu lesen, ist wahrlich kein Vergnügen. Man fragt sich unweigerlich, warum die ganzen Schulverweigerer in den letzten Jahrzehnten in keiner Statistik aufgetaucht sind. Oder sollten das tatsächlich Menschen mit einem schulischen Abschluß sein? Das würde alles noch viel schlimmer machen.

Gern würde man auf die braunen Kommentare antworten, doch mit Argumenten wird man solchen Leuten nicht beikommen können. Das mußten auch schon Promis, wie Till Schweiger oder Joko & Klaas und andere, auf ihren Facebook-Seiten schmerzlich zur Kenntnis nehmen. Und Dummheit scheint allzu oft doch erblich zu sein.

Nazis beleidigen

Man braucht den braunen Kommentatoren nicht mit Argumenten kommen, so viel steht fest. Man kann sie aber wunderbar vorführen, mit ihren eigenen Posts, die sie bei Facebook und anderswo absondern. Motto: „Dumme reden Dummes.“

Quelle YouTube

Wenn man verbal und argumentativ schon nichts gegen den braunen Mob unternehmen kann, dann kann man wenigstens über sie lachen. Das befreit zumindest.

Hilf vor Ort!

Doch dann sollte man sich den Schaum wegwischen und selbst aktiv werden. Und ganz konkret helfen, bei sich vor der Tür, in der nächsten Flüchtlingsunterkunft. Hier wird Hilfe und auch Geld dringend gebraucht.

#bloggerfuerfluechtlinge

Zeigen wir den Flüchtlingen, die zu uns nach Deutschland gekommen sind aus Angst um ihr Leben, daß hier die Menschlichkeit regiert, von der sie immer geträumt haben.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon
Amazon Echo (2. Gen.), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify; Bluetooth wird nicht unterstützt). Zudem kann Echo Hörbücher, Radiosender, die Nachrichten und mehr abspielen.
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder verbinden Sie sich schnell allein mithilfe Ihrer Stimme mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Neue Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, präzisem Klang, tiefen Bässen sowie klaren hohen Tonlagen bei hoher Lautstärke.
  • Mit sieben Mikrofonen, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung hört Echo Sie aus jeder Richtung - sogar wenn Musik läuft.

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.09.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.