Permalink

off

Ich masturbiere, Yo me masturbo, I masturbate.

Das können viele Behinderte nicht von sich sagen. Sexualität bleibt ihnen vielfach verwehrt.

Masturbation ist eine überwiegend manuelle Stimulation der eigenen Geschlechtsorgane verstanden, die in der Regel zum Orgasmus führt. Dabei können auch verschiedene Hilfsmittel zum Einsatz kommen. So steht es bei Wikipedia geschrieben.

Anzeige

Allgegenwärtiges Phänomen

Das Masturbieren kommt bei Männer wie Frauen gleich oft vor. Unabhängig vom Alter (mal abgesehen von den Jahren vor der Pubertät), vom Beziehungsstatus und vom finanziellen, und unabhängig von der sexuellen Orientierung.

Alle Menschen betreiben Selbstbefriedigung. Fast alle. Einem Teil der Bevölkerung wird der Zugang zur Masturbation und zur Sexualität generell häufig verweigert, den Behinderten.

Behinderte & Sexualität

Viele Menschen mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten benötigen nicht nur bei alltäglichen Dingen, wie Aufstehen, Hygiene, Essen, Haushalt u.ä., Hilfe von Dritten, manchmal rund um die Uhr. Auch bei Thema Masturbation sind sie auf andere Personen angewiesen.

Doch die Gesellschaft möchte dieses Thema gern totschweigen. Behinderte & Sexualität geht in den Köpfen vieler Menschen einfach nicht zusammen. Dabei ist Sexualität ein Grundrecht. Das muß nur in die Köpfe der Menschen.

Um das zu erreichen, gab es vor einiger Zeit eine entsprechende Aktion mit dem „I masturbate“.

Quelle: YouTube

Quelle: YouTube

In den beiden Videos bekennen sich Menschen ganz offen dazu, daß sie masturbieren. Das ist ja auch ganz normal. Es gibt ihnen ein besseres Gefühl für den eigenen Körper oder einfach mehr Lebensfreude. Wer will das bestreiten!?

Doch zum Ende der Videos kommt immer der harte Schnitt, wenn ein behinderter Mensch erklärt, daß er nicht masturbiert. Weil er es ohne Hilfe nicht kann.

Sexualbegleiterin

Zu diesem Thema paßt auch der Artikel „Sexualbegleitung: Jeder hat ein Recht auf Sexualität“ auf bento. Darin erzählt eine Sexualbegleiterin über ihr Engagement im Umgang mit behinderten Menschen und wie sie diesen hilft, ihre Sexualität auszuleben.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

Bestseller Nr. 1 bei Amazon
Amazon Echo (2. Generation), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify; Bluetooth wird nicht unterstützt). Zudem kann Echo Hörbücher, Radiosender, die Nachrichten und mehr abspielen.
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder verbinden Sie sich schnell allein mithilfe Ihrer Stimme mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Neue Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, präzisem Klang, tiefen Bässen sowie klaren hohen Tonlagen bei hoher Lautstärke.
  • Mit sieben Mikrofonen, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung hört Echo Sie aus jeder Richtung - sogar wenn Musik läuft.

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 18.08.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.