Permalink

0

Till Lindemann huldigt Lagerfeld und veganes Essen

Veganes Essen is(s)t auf dem Vormarsch. Das sieht auch Till Lindemann so.

Die Aktion #Veganuary findet zwar alljährlich im Monat Januar statt, doch auf das Anliegen dahinter kann man eigentlich immer wieder im Jahr hinweisen. Nicht nur am Jahresanfang im Winter, sondern auch im Frühling, Sommer und Herbst.

Anzeige

Auch Rammstein Frontmann Till Lindemann ist schon länger der Meinung, dass man sich sehr gut fleischlos ernähren kann. Der Sänger unterstützt deshalb die Aktion #Veganuary mit einem Video für den Pflanzenfleischhersteller Like Meat. Und das genauso einfach wie genial.

Lindemann als Karl Lagerfeld

Als Testimonial setzt er sich in dem Video vor die Kamera und isst einen fleischlosen Burger. Um die ganze Sache auf die Spitze zu treiben, erscheint Lindemann in einer Aufmachung als Karl Lagerfeld.

Hier das Like Meat Video mit Till Lindemann als Karl Lagerfeld:

Quelle: Youtube

Man muss Lindemann dabei attestieren, dass er Lagerfeld perfekt adaptiert. Die Kulisse, die Klamotten und das Outfit stimmen und jede Geste und Attitüde sitzen. Till ist Karl.

Und Till isst einen Burger, einen Burger ohne Fleisch. Und auch das so gekonnt – wenn man davon sprechen kann, dass man einen Burger gekonnt essen kann – dass man tatsächlich Appetit bekommt. Das ist wirklich perfekt gemacht und macht Lust auf mehr.

Das Karl Video ist nicht das erste, in dem Lindemann Ikonen des öffentlichen Lebens für Like Meat nachahmt. Es gab vorher bereits ein Video mit Lindemann als Andy Warhol. Diese Arbeit war so gut, dass sie mit Preisen ausgezeichnet wurde. Unter anderem gab es den Effie Award 2021 und den PR Report Award 2021.

#Veganuary

Die Wortschöpfung „Veganuary“ setzt sich zusammen aus vegan und January, englisch für Januar. Dahinter verbirgt sich eine Organisation, die Verbraucher dazu animieren möchte, im Monat Januar auf Fleisch zu verzichten oder den Konsum zumindest zu reduzieren und stattdessen die pflanzliche Ernährung zu testen.

Viel kleine Burger-Läden und vegane Restaurants bieten solches Essen schon länger an -manche setzen auch komplett auf vegan – und sind damit sehr erfolgreich. Selbst die bekannten großen Burger-Ketten bieten mittlerweile vegane Alternativen. Und besonders die veganen Burger von Burger King sollte ruhig jeder mal probieren, denn diese sind inzwischen wirklich eine echte Alternative zum fleischhaltigen Burger.

Die Produkte von Like Meat, das sind zur Zeit 14 verschiedene Fleischalternativen, wie Like Chicken, Like Gyros, Like Döner und Like Grilled Chicken,  das Ganze auf Basis von Bio-Soja und Erbsen, gibt es mittlerweile in über 15.000 Supermärkten in Deutschland zu kaufen.

Go vegan | Bild: Mittmac, pixabay.com, Pixabay License

Go vegan | Bild: Mittmac, pixabay.com, Pixabay License

Veganes Essen, nicht nur Burger, soll die Gesundheit der Menschen verbessern, die Umwelt schützen und das Tierwohl verbessern. Das ist das Anliegen von „Veganuary“ und jeder sollte es ruhig einmal ausprobieren, nicht nur im Januar. Vielleicht landet ja in Zukunft öfters eine vegane Alternative oder auch ein komplett neues Essen (ohne Fleisch) auf dem Teller. Das wäre gut für alle.

Till Lindemann hat mit seinem Auftritt als Burger essender Karl Lagerfeld jedenfalls einiges dazu beigetragen, dass das genauso kommt.

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.