Permalink

0

Amazon Prime erhält Zulassung für Fernsehsender in Deutschland

Warum aber kein linearer Amazon TV-Kanal starten soll, erfährst du hier.

Wer bei Amazon nur an Online-Shopping denkt, liegt leider nicht ganz richtig. Zwar ist Amazon ein weltweiter Player im Bereich Shopping und Logistik, doch dies ist nur ein Teil der Aktivitäten des Konzerns.

Amazon Gründer Jeff Bezos, der dieser Tage das Heft aus der Hand gibt, war clever genug, nicht nur auf ein Pferd zu setzen. So engagiert sich Amazon, neben dem klassischen Online-Shopping in zahlreichen weiteren Branchen, die mit dem reinen Business “Ware-Versenden” nur wenig oder auch gar nichts zu tun haben.

Die wichtigsten Geschäftsfelder sind:

Das meiste Geld wird derzeit mit Webdienstleistungen verdient. …weiterlesen

Permalink

off

Neue Fire TV Sticks von Amazon

Amazon hat seine Fire TV Sticks runderneuert.

Das alte Fernsehen mit seinen starren Sendeplänen ist tot. Vor allem junge Menschen können mit dem Begriff Primetime und dem Sendestart 20.15 Uhr gar nichts mehr anfangen. Heutzutage will man seine Sendung sehen, wann man selbst will. Uhrzeit egal, und das möglichst mit wenig Werbung.

Streaming TV ist deshalb total angesagt, gerade in Zeiten von Corona und dem Motto “stay home”.

Der Platzhirsch ist weiterhin Netflix, doch daneben tummeln sich viele weitere Anbieter wie Joyn*, TV Now*, Apple TV, Disney und viele andere mehr, die sich anschicken, den Platzhirsch von der Pole-Position zu verdrängen. …weiterlesen

Permalink

3

Mit Streaming & TV durch den Corona Shutdown

Deutschland steht still. Internet, Streaming Dienste und Fernsehprogramme helfen gegen Langeweile.

Das Coronavirus hat es geschafft, das öffentliche Leben hierzulande steht fast komplett still. Schulen, Kitas und Unis sind geschlossen, Geschäfte, Bars und Freizeiteinrichtungen ebenfalls. Auch Museen, Theater und Bibliotheken haben den Betrieb vorerst eingestellt.

Deutschland im Shutdown

Bleibt zuhause! ist das Motto der Stunde. Vermeidet soziale Kontakte mit anderen Menschen so weit und so gut es geht. Nur so kann die weitere Verbreitung des Coronavirus noch einigermaßen eingedämmt werden.

Wenn auch die flächendeckende Infizierung von bis 70 Prozent der Bevölkerung Deutschlands nicht mehr verhindert werden kann, so kann mit den dramatischen Einschnitten des Shutdowns zumindest noch verhindert werden, dass sehr viele Menschen gleichzeitig ernsthaft an Covid-19 erkranken und mit einer Lungenentzündung intensivmedizinisch behandelt werden müssen. …weiterlesen

Permalink

off

Disney startet eigenen Streamingdienst Disney+.

Kampfpreise sollen möglichst viele Kunden anlocken.

So langsam wird es unübersichtlich im Bereich der Streamingdienste. Nun tritt auch noch Filmgigant Disney mit dem eignen Videostreamingdienst Disney+ an.

Disney+

Noch dauert es bisschen, bis der Streamingdienst Disney+ startet. Erst am 12 November dieses Jahres soll der Dienst die Arbeit aufnehmen. Und das auch nur in den USA. Viele andere Regionen der Welt, viel genauer hat sich Disney-Chef Robert Iger bisher nicht ausgelassen, sollen im Laufe der nächsten zwei Jahren folgen.

Dafür tritt Disney+ aber mit einem echten Kracher auf die Bühne. Nur rund 7 Dollar im Monat bzw. 70 Dollar im Jahr soll das werbefreie Angebot kosten. …weiterlesen