Permalink

off

Kevin – Allein zu Haus mit Google Assistant

Wäre Kevin im Jahr 2018 wirklich immer noch allein zu hause?

Weihnachten gibt es ein paar Filme, ohne die das Fest nicht wirklich rund wäre. Je nach Alter und Sozialisierung sind das beispielsweise „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel„*, „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“, „Der Polarexpress„* oder auch „Zurück in die Zukunft“ Teil 1 bis 3. Mal abgesehen von den zahlreichen Action-Filmchen, wie „Stirb langsam“ und andere Baller-Streifen, die so sicher wie das Amen in der Kirche am Heiligabend ab 22 Uhr im Fernsehen gezeigt werden und über die Bildschirme flimmern.

Anzeige

Kevin – Allein zu Haus

Zu der Reihe, der eher liebenswürdigen Filme zählt definitiv auch „Kevin – Allein zu Haus„*. Und dessen Fortsetzung „Kevin – Allein in New York“.

Kein Weihnachtsfest, an dem nicht mindestens einer der beiden Filme mit dem aufgeweckten Achtjährigen gezeigt wird. In Teil 1 verteidigt Kevin das Haus der Familie gegen fiese Einbrecher, während die Familienangehörigen mit dem Flugzeug in den Weihnachtsurlaub in den Süden geflogen ist und ihn zu hause vergessen haben. Und in Teil 2 verteidigt er das Haus des Onkels in New York gegen die selben Einbrecher, rettet die Einnahmen eines Spielwarengeschäftes, die an Bedürftige gespendet werden sollen und läßt es sich auf Kosten der Kreditkarte des Vaters im Plaza Hotel New York gutgehen und erlebt jede Menge weitere Abenteuer, während die Eltern, Geschwister und Verwandten wieder einmal per Flugzeug in die komplett andere Richtung geflogen sind.

Zwei Filmkomödien, die zwar keinen intellektuellen Tiefgang haben, aber trotzdem immer wieder gut anzusehen sind und gerade zu Weihnachten gut zur Unterhaltung beitragen. Dabei ist der 1. Teil „Kevin – Allein zu Haus“ immer noch ein Stückchen beliebter als der Nachfolger

Remake mit Google Assistant

Ganz jung ist der Hauptdarsteller Macaulay Culkin allerdings nicht mehr. Im August 1980 in New York geboren, war Culkin schon zum Erscheinungstermin von „Kevin – Allein zu Haus“ keine 8 Jahre mehr jung. Und heute geht der Kevin Darsteller Culkin bereits stramm auf die 40 Jahre zu.

Um so lustiger ist ein Werbespot, der jüngst erschienen ist und in dem Culkin in seiner Paraderolle des Kevin auftritt. Diese Remake ging sofort viral.

Warum dieser Spot im Netz sofort zum Hit wurde, erklärt sich selbst, wenn man sich das 1-Minute-Video ansieht.

Quelle: YouTube

Im Gegensatz zu früher ist Kevin diesmal gar nicht wirklich allein zu Haus. Nein diesmal ist Google Assistant an seiner Seite und sorgt ganz nebenbei für eine gemütliche Weihnachtszeit im Hause McAllister. Der Spot heißt deshalb auch offiziell „Home Alone Again with the Google Assistant“.

Auf die witzigen Einbrecher-Abwehraktionen, die den Film erst so komisch und unterhaltsam machten, muss man im Remake allerdings verzichten.

Und spätestens wenn man an den neuesten Skandal mit Amazon Alexa denkt, bei dem nun herausgekommen ist, was Alexa bzw Echo so alles ungewollt aufzeichnet und offenbar ewig speichert, dann dürfte einem das Lachen sowieso im Halse stecken bleiben.

Anzeige


Kommentare sind geschlossen.