Permalink

off

Hilf mir!

Ich weiß nicht, ob ich bis morgen warten kann.

Anzeige

Mit diesen schrecklichen, aufwühlenden Worten, geschrieben auf einem Zettel, den die junge Frau in die Kamera hält, endet der nachfolgende Clip:


Quelle: YouTube

Puh, einmal tief durchatmen. Das Ende ist doch ziemlich heftig.

Es geht in diesem Video um häusliche Gewalt. Die junge Frau fotografiert sich ein Jahr jeden Tag und erstellt aus den Einzelfotos ein gut einminütiges Zeitraffer-Video.

Man sieht zunächst eine junge, hübsche und fröhliche Frau. Doch wenn das Video länger läuft, sieht man plötzlich Verletzungen im Gesicht der Frau. Zunächst kleine blaue Flecken, die relativ schnell wieder verschwunden sind. Dann werden die Verletzungen häufiger und schwerer. „Blaue Augen“, Blutergüsse und Hautabschürfungen zieren nun ihr Gesicht. Und es wird immer heftiger. Am Ende ihr eindringliches Flehen per Zettelbotschaft:

Hilf mir! Ich weiß nicht, ob ich bis morgen warten kann.

Man kann nur hoffen, daß dieses Video nicht real ist und diese junge Frau nicht tatsächlich unter körperlicher Gewalt zu leiden hatte.

Das Thema häusliche Gewalt durch den eigenen Partner, der einen mal geliebt hat und den man selbst immer noch liebt, ist ein Thema, das brandaktuell ist. Jeden Tag werden weltweit Frauen und auch Männer (wenn dies auch weniger häufig vorkommt) von ihren Partnern mißhandelt.

Das muß aufhören!

Nachbarn, Verwandte, Freunde, Kollegen, die so etwas mitbekommen, sollten nicht lange zögern, sondern Zivilcourage zeigen, zur Polizei gehen und den Gewalttäter anzeigen.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon MAGIX Video deluxe 2019 – Videobearbeitung, die Spaß macht. |Standard|1 Device|1...
Bestseller Nr. 2 bei Amazon MAGIX Video deluxe 2019 Premium – Für anspruchsvolle Videoproduktionen.|Standard|1...

[Letzte Aktualisierung am 18.05.2019 um 13:45 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.