Permalink

off

Tear down this wall!

Am 12. Juni 1987 sagte Ronald Reagan diesen Satz vor dem geschlossenen Brandenburger Tor.

Das Brandenburger Tor war, ist und bleibt einer der historischen Top-Orte in Berlin. Dabei nimmt das Brandenburger Tor einen ganz besonderen Platz in der Geschichte ein, war das ausgerechnet das Tor, das sinnbildlich für eine Öffnung und Verbindung zur Außenwelt steht, jahrzehntelang geschlossen. Die Berliner Mauer ging direkt am Brandenburger Tor vorbei und machte dies unpassierbar. Ost und West waren an der dieser Stelle getrennt.

Anzeige

Dadurch wurde das Tor zu einem Symbol der Freiheit. „Solange das Brandenburger Tor geschlossen ist, ist die deutsche Frage offen“ hieß die dazu passenden Formel.

Ronald Reagan

Am 12. Juni 1987, vor genau 30 Jahren, besuchte der damalige US-Präsident Ronald Reagan die alte Reichs- und heutige Bundeshauptstadt. Zusammen mit Bundeskanzler Helmut Kohl und Bundespräsident Richard von Weizsäcker besuchte er den noch immer vom Krieg gezeichneten Reichstag und wagte einen Blick über die Berliner Mauer.

Diese gespenstische Szenerie mit Todesstreifen, bewaffneten DDR Grenzern und dem normalen Leben in Ost-Berlin in unmittelbarer Nähe hat den US-Präsidenten genauso beeindruckt wie seinen Redenschreiber Peter Robinson, der einige Wochen zuvor das geteilte Berlin besuchte.

Die Rede, die dieser für Reagan daraufhin schrieb, sollte tatsächlich historisch werden, auch wenn im Juni 1987 noch niemand ahnen konnte.

Reißen Sie die Mauer nieder!

Um 14 Uhr am 12.06.1987 begann Reagan seine Rede vom Podium, das auf der Westseite unmittelbar vor dem Brandenburger Tor aufgebaut wurde.

In dieser Rede sagte Ronald Reagan:

Wir freuen uns über Veränderungen und Offenheit; weil wir glauben, dass Freiheit und Sicherheit miteinander einhergehen, wo der Fortschritt der menschlichen Freiheit nur die Ursache des Weltfriedens stärken kann. Es gibt ein Zeichen das die Sowjets machen können, welches unmißverständlich sein und drastisch die Angelegenheit der Freiheit und des Friedens verbessern würde. Generalsekretär Gorbatschow, wenn Sie Frieden suchen, wenn Sie Wohlstand für die Sowjetunion und Osteuropa suchen, wenn Sie Liberalisierung suchen, kommen hier zu diesem Tor.
Herr Gorbatschow, öffnen Sie dieses Tor. Herr Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer nieder!

Hier ist der Videomitschnitt dieser historischen Rede:

Quelle: YouTube

Der Hintergrund für diese Rede waren die positiven Signale, die seit einiger Zeit aus Moskau zu vernehmen waren. Mit Glasnost und Perestroika versuchte Michael Gorbatschow die Zustände in der Sowjetunion und im gesamten Ostblock zum Besseren zu verändern.

Der Fall der Mauer wäre deshalb nach Ansicht von Reagan und vielen Menschen die logische Schlußfolgerung für die Politik der Öffnung und ein Zeichen dafür, daß Gorbatschow es wirklich ernst meint.

Mauerfall 1989

Zweieinhalb Jahre später sollte die Mauer tatsächlich fallen. Am 09. November 1989 wurden die Grenzübergänge auf Druck der Massen vom Osten her aufgedrückt. Die Berliner Mauer fiel und die deutsche Teilung wurde überwunden.

Natürlich konnte das 1987 noch niemand ahnen, auch Reagan und sein Redenschreiber nicht. Doch durch die Ereignisse zwei Jahre später erlangte diese Rede von Reagan im Nachhinein eine historische Dimension und geradezu hellseherische Züge.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

Bestseller Nr. 1 bei Amazon SEREE Camcorder Kamera HDV-301S FHD 1080P Digital-Video-Camcorder Weitwinkel-Makro Fisheye-Aufnahme...
SaleBestseller Nr. 2 bei Amazon Kamera Camcorder, Besteker HD 1080P Videokamera 24MP 16X Digital-Zoom mit 2,7' LCD und 270...
Bestseller Nr. 3 bei Amazon Panasonic HC-V180EG-K Full HD Camcorder (1/5, 8 Zoll Sensor, Full HD, 50x optischer Zoom, 28 mm...

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 11.12.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]




Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.