Permalink

off

Kopfrasur: Haar ab.

Der neue Trend? Frauen rasieren sich die Haare ab.

Haare sind für Frauen sehr wichtig, um nicht zu sagen: das Wichtigste. Viele Frauen verbringen sehr viel Zeit damit, ihre Haare zu stylen. Und geben sehr viel Geld dafür aus, daß die Frisur immer perfekt sitzt. Ganze Industrie- und Handwerks-Branchen leben nur davon.

Anzeige

Friseure gibt es in jedem kleinen Dorf. Und sei es nur die gute Bekannte, die für ein wenig Geld unter der Hand Bekannten und Verwandten die Haare schneidet.

Die Friseurgeschäfte sind die „Köche“ der Vergangenheit, was ihre Beliebtheit und Medienpräsenz angeht, und glänzen meist mit total hippen Namen, wie haargenau, Kre-haar-tiv, Haareszeit, Haarpunzel, matahaari, Haarwerk, wunderhaar und anderen Schöpfungen aus den Giftlaboren der Agenturen. Die Preise im Friseursalon sind meist gepfeffert, besonders für Frauen. Dabei gilt: Je cooler der Friseur, desto teurer wird es.

Und die Kosmetikindustrie verdient sich jedes Jahr eine goldene Nase. Produkte für Haarpflege, Haarfarbe und Haarstyling überschwemmen jedes Badezimmer, in dem eine Frau oder ein pubertierendes Mädchen sich täglich aufstylt.

Kopfrasur

Sich die Haare abzuschneiden ist für die meisten der Frauen deshalb eine regelrechte Horrorvorstellung. Das folgende Video dürfte deshalb Alpträume wecken.

Quelle: YouTube

Eine Frau rasiert sich die Haare vom Kopf ab. Komplett, bis nur noch eine Glatze übrigbleibt.


Trau dich!
Hier findest du Produkte für deine Kopfrasur und Körper-Enthaarung.

Wer nicht selbst Hand an seine Haupthaare legen möchte, der kann auch Bekannte und Freunde mit der Komplettrasur beauftragen. Entsprechende Haarschneidemaschinen findet man im Elektrofachhandel oder auch online.

Quelle: YouTube

Das Ergebnis ist das gleiche: ein komplett rasierter Kopf. Alle Haare sind ab und das Gesicht erscheint plötzlich ganz anders. Die Ausstrahlung der Frau ändert sich komplett, und das nicht gerade zum schlechteren. Man muß sogar sagen, daß ein rasierter Kopf vielen Frauen ziemlich gut steht und daß dieser radikale Style ziemlich sexy aussieht.

Der neue Trend?

Gut möglich, daß sich die rasierten Kopfhaare zum Trend entwickeln. Im Netz findet man bereits zahlreiche Videos von Frauen, die sich ihre Haare ganz freiwillig abrasieren.
Den Friseuren und der Kosmetikindustrie würde solch Trend garantiert graue Haare bereiten.

Wer meint, das wäre total abwegig, sollte sich daran erinnern, daß es vor nicht allzu langer Zeit noch völlig unvorstellbar war, die Schamhaare zu rasieren. Heute sind die meisten Jugendlichen und viele Erwachsene im Intimbereich komplett haarlos* oder zumindest teilweise rasiert. Da wird rasiert, epiliert, gewachst und gelasert.
Viele Pubertierende rasieren sich bereits mit dem Auftreten der ersten Schamhaare, so daß sie das Gefühl einer vollen Schambehaarung gar nicht kennen. Und auch die anderen Körperhaare, in der Achsel, an den Armen und Beinen, auf dem Rücken und auf der Brust, spüren vermehrt die Klinge. Selbst bei den Männern.

Ähnlich könnte es also mit der Rasur der Kopfhaare gehen. Ob die Kopfrasur wirklich zum Trend wird, werden wir erst in paar Jahren wissen.

Haare spenden

Neben dem eigenen Styling gibt es auch soziale Gründe, sich die Haare abzurasieren. Man kann kann damit Gutes tun und seine Haare spenden für kranke Menschen. Aus den gespendeten Haaren werden dann Echthaarperücken gefertigt, die anderen sehr helfen können.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

Bestseller Nr. 1 bei Amazon
Amazon Echo (2. Generation), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify; Bluetooth wird nicht unterstützt). Zudem kann Echo Hörbücher, Radiosender, die Nachrichten und mehr abspielen.
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder verbinden Sie sich schnell allein mithilfe Ihrer Stimme mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Neue Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, präzisem Klang, tiefen Bässen sowie klaren hohen Tonlagen bei hoher Lautstärke.
  • Mit sieben Mikrofonen, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung hört Echo Sie aus jeder Richtung - sogar wenn Musik läuft.

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 16.07.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.