Permalink

0

Streaming-Dienste werden weltweit immer populärer

Durch die globale Pandemie hat eine Branche alle bisherigen Maßstäbe gesprengt und dadurch auch den Freizeitmarkt fundamental verändert. Während Menschen sich aus öffentlichen Räumen zurückziehen mussten, nahm die Zahl der Streaming-Nutzer exorbitant zu. Anbieter wie Netflix, Disney, Amazon-Prime und Co. verzeichneten in den letzten Jahren ein wachsendes Publikum. Das erfreut nicht nur die Unternehmen, sondern auch Kapitalanleger interessieren sich immer mehr für dieses besondere Geschäftsmodell. Während Geschäftsleute sich bislang noch mit Möglichkeiten, um Monero zu kaufen, intensiv auseinandergesetzt haben, setzen sich inzwischen viele mit Streamingdiensten und den steigenden Renditen in diesem Sektor auseinander.

Streaming-Markt nimmt rasant zu

Seit dem Jahr 2017 läuft das Streaming-Geschäft richtig heiß. …weiterlesen

Permalink

off

EM: So bekommt man das schnellste TV-Signal

Je nach Übertragungsweg jubelt man zuerst, oder nur verzögert.

Die deutsche Fußball Nationalmannschaft hat den Einzug ins Achtelfinale mit viel Glück geschafft. Die Gruppe F bei der Europameisterschaft 2020 (bzw. Euro 2021), die wegen Corona um 1 Jahr verschoben werden musste, erwies sich als genauso schwierig, wie von vielen Beobachtern befürchtet wurde. Nur mit viel Glück und sehr viele Einsatz gelang der Sprung in die nächste Runde.

Am 29. Juni geht es nun gegen England. Im Londoner Wembley Stadion muss die deutsche Mannschaft ab 18 Uhr zeigen, ob sie das Zeug zum Titelgewinn hat, oder ob bereits im Achtelfinale Schluss ist. …weiterlesen

Permalink

off

Amazon Prime erhält Zulassung für Fernsehsender in Deutschland

Warum aber kein linearer Amazon TV-Kanal starten soll, erfährst du hier.

Wer bei Amazon nur an Online-Shopping denkt, liegt leider nicht ganz richtig. Zwar ist Amazon ein weltweiter Player im Bereich Shopping und Logistik, doch dies ist nur ein Teil der Aktivitäten des Konzerns.

Amazon Gründer Jeff Bezos, der dieser Tage das Heft aus der Hand gibt, war clever genug, nicht nur auf ein Pferd zu setzen. So engagiert sich Amazon, neben dem klassischen Online-Shopping in zahlreichen weiteren Branchen, die mit dem reinen Business „Ware-Versenden“ nur wenig oder auch gar nichts zu tun haben.

Die wichtigsten Geschäftsfelder sind:

Das meiste Geld wird derzeit mit Webdienstleistungen verdient. …weiterlesen

Permalink

off

Neue Fire TV Sticks von Amazon

Amazon hat seine Fire TV Sticks runderneuert.

Das alte Fernsehen mit seinen starren Sendeplänen ist tot. Vor allem junge Menschen können mit dem Begriff Primetime und dem Sendestart 20.15 Uhr gar nichts mehr anfangen. Heutzutage will man seine Sendung sehen, wann man selbst will. Uhrzeit egal, und das möglichst mit wenig Werbung.

Streaming TV ist deshalb total angesagt, gerade in Zeiten von Corona und dem Motto „stay home“.

Der Platzhirsch ist weiterhin Netflix, doch daneben tummeln sich viele weitere Anbieter wie Joyn*, TV Now*, Apple TV, Disney und viele andere mehr, die sich anschicken, den Platzhirsch von der Pole-Position zu verdrängen. …weiterlesen