Permalink

off

Dampflok im Fußballstadion

Die Eisenbahn fährt mitten durch das Stadion des slowakischen Klubs „TJ Tatran Čierny Balog“.

Normalerweise ist Pyrotechnik im Stadion ja strengstens verboten. Doch im Stadion des slowakischen Regionalligaclubs „TJ Tatran Čierny Balog“ kann es schon mal vorkommen, daß während des Spiels ordentlich Dampf und Qualm aufsteigt.

Anzeige

Dampflok

Das liegt dann aber nicht an chaotischen Fans, die auf den Tribünen irgendwelche eingeschmuggelte Pyrotechnik abbrennen, sondern an einer Konstellation, die es so wohl kaum ein zweites Mal auf der Welt gibt. Mitten durch das Stadion, parallel zur Seitenauslinie verlaufen Eisenbahn-Schienen. Ab und an verkehrt auf diesen Schienen tatsächlich ein Zug, auch während eines Spiels.

Der 12. Mann auf dem Platz

Und da es sich bei dem Zug um eine Museumsbahn handelt, ist dieser ordnungsgemäß mit einer Dampflok bespannt. Quasi der 12. Mann auf dem Platz, der ordentlich Dampf und Qualm spuckt.

Quelle: YouTube

Die Steyrtal-Museumsbahn, die diesen Traditionszug der alten Ciernohronska zeleznica, betreibt, so heißt die „Schwarzgranbahn“ in der Landessprache, bietet regelmäßig Fahrten an. Manchmal auf zu Zeiten, an denen gerade ein Fußball-Spiel stattfindet.

Wer war zuerst da?

Die Gleise der Schwarzgranbahn verlaufen tatsächlich längs durch das Stadion des „TJ Tatran Čierny Balog“ Klubs, doch die Gleise waren zuerst da.

Das Stadion wurde erst viel später gebaut. Wahrscheinlich so um 1985 herum. Zu dieser Zeit fand auf der Strecke kaum noch Eisenbahnverkehr statt. Deshalb entschied man sich wohl aus Kostengründen, die Gleise einfach liegen zu lassen.

Anzeige

Künstlicher Weihnachtsbaum

Wiederum etwas später wurde der Verkehr von der Museumsbahn wieder aufgenommen. Und so kommt es heute zu der seltenen Begegnung von Fußball und Dampflok in einem Stadion.

Kommentare sind geschlossen.