Permalink

off

50 Jahre Olsenbande

Mächtig gewaltig!

Vor 50 Jahren ging der erste Film der Olsenbande über die Leinwand der Kinos. 13 weitere sollten folgen.

Anzeige

Wenn du dich fragst: „Häh, Olsenbande? Nie gehört.“ Dann bist sicherlich im Westen des Landes aufgewachsen. Im Osten der Republik war Olsenbande ein echter Straßenfeger. Wenn Egon Olsen, Benny und Kjeld – so hießen die Mitglieder des Gaunertrios – im Kino oder Fernsehen zu sehen waren, dann ruhte das öffentliche Leben praktisch. Diese Olsenbande hatte eine riesige Fangemeinde, die bis heute ihren Stars die Treue hält.

Quelle: YouTube

Dass diese Kriminalkomödie aus Dänemark stammte, verhalf ihr wahrscheinlich zusätzlich zum unglaublichen Ruhm.

Olsenbande in Ost und West

Am 11 Oktober 1968 lief der erste Film der Olsenbande* Reihe in den dänischen Kinos an. Knapp zwei Jahre später kam der Film, der noch schlicht „Die Olsenbande“ hieß auch in die deutschen Kinos. Im Westen floppte der Film, im Osten entwickelte sich das Gauner-Trio zu einem echten Kult. Das lag wohl nicht nur an den Schauspielern, sondern auch an der Übersetzung.

Die Synchronisation der DEFA Studios war einfach um Längen besser als das Gegenstück, das in den westdeutschen Kinos gezeigt wurde. Während im Osten eine familientaugliche feinsinnige Geschichte erzählt wurde, strotzte die Westversion der Synchronisation nur so von Kraftausdrücken und dümmlichen Kommentaren. Kein Wunder, dass der Erfolg ausblieb.

Quelle: YouTube

Inhalt der Filme

Die Olsenbande bestand aus Egon Olsen, dem Kopf der Bande mit den genialen Ideen, aus Benny Frandsen, dem Technikprofi der Bande, der jedes Fahrzeug fahren und jeden Automaten und jede Tür mit seinem Dietrich knacken konnte, und aus Kjeld Jensen, dem ängstlichen unter dem Pantoffel seiner Frau stehenden Familienvater, der für die Besorgung sämtlicher skurriler Gegenstände verantwortlich ist, die für die zahlreichen Coups benötigt werden.

Die Geschichte eines jeden der 14 Olsenbande Films lässt sich grob so zusammenfassen:

  • Egon kommt aus dem Knast und hat einen genialen Plan
  • meist geht es um ein internationales Konsortium oder gern auch um die EU
  • immer soll die Olsenbande durch einen genialen Schachzug Millionen erbeuten
  • immer dabei ein Tresor der Firma „Franz Jäger Berlin„*
  • zunächst geht alles gut, doch dann geht durch die Tollpatschigkeit und fremde Einwirkungen alles schief
  • am Ende landet Egon wieder im Knast

Dabei wird die jeweilige Story viel Witz und Komik und so manchem Seitenhieb auf das Königshaus, die Beamten, die EU, die Polizei und das Leben allgemein erzählt.

Die Schauspieler und das Drehbuch tun ein Übriges dazu, dass die Filme mit der Olsenbande zur liebevollen Familienunterhaltung von Groß und Klein taugen. Und das ist wirklich eine Kunst.

Anzeige


Kommentare sind geschlossen.