Permalink

off

Vorräte für 10 Tage

Persönliche Vorsorge für den Fall einer Katastrophe

„Uns kann nichts passieren.“, „In Deutschland ist es ganz sicher.“, „Hier doch nicht…!“ Solche Sprüche hört man immer wieder, wenn es darum geht, Vorsorge für eventuelle Notlagen zu treffen.

Anzeige

Lebensmittelvorräte

Als die Bundesregierung dieser Tage dazu aufrief, Lebensmittelvorräte für 10 Tage anzulegen, kochten die Emotionen hoch. Besonders auf Facebook kann man solche Diskussionen zuhauf verfolgen. „Wie kann die Regierung nur so etwas verlangen…“ war dabei der zu beobachtende Grundtenor.

Kommt es dann aber doch einmal zu einer Katastrophe, dann wird das Geschrei garantiert wieder groß sein. „Die Regierung hätte doch warnen müssen oder zumindest Vorkehrungen treffen…“

Eigenverantwortung

Dabei ist jeder zuerst einmal für sich und seine Angehörigen selbst verantwortlich. Das kann ihm der Staat nicht abnehmen, und das wird er auch nicht. Der Aufwand dafür wäre schlicht zu groß.

Was es heißt, für 1-2 Wochen Vorräte und Vorkehrungen für das Überleben der Bevölkerung zu treffen, konnte man an West-Berlin sehr schön sehen. Der Aufwand war gigantisch, sowohl logistisch als auch finanziell. Dabei ging es nur um die wenigen Einwohner von West-Berlin zu Mauerzeiten. Für ganz Deutschland kann dies nicht funktionieren.

Vorsorge treffen

Man ist also gut beraten, selbst Vorsorge dafür zu treffen, daß man bei einer Katastrophe, wenn der Staat für eine gewisse Zeit nicht handlungsfähig sein sollte, zumindest die ersten Tage völlig autark überleben kann.

Und solche Katastrophen sind nicht so abwegig, wie man am Erdbeben in Mittelitalien gesehen hat. Innerhalb weniger Minuten lagen ganze Ortschaften in Schutt und Trümmern. Die Natur ist also nicht unterschätzen, ebenso Krieg und Terror.

Deshalb sollte jeder – besser heute als morgen – damit beginnen, entsprechende Vorräte an Lebensmitteln und anderen wichtigen Dingen für sich und seine Angehörigen anzulegen.

Quelle: YouTube

Ratgeber E-Book

Da nicht jeder weiß, welche Dinge er einlagern soll und welche Mengen für 10 Tage pro Person nötig sind, gibt es dafür schlaue Ratgeber. Das E-Book „NOTFALLVORSORGE FÜR DEN KATASTROPHENFALL“, auf das im Video hingewiesen wird, listet genau solche Dinge übersichtlich auf. Und es gibt zusätzlich wertvolle Hinweise und Tipps für den Fall der Fälle.

Auch wenn es sich niemand wünscht, daß über unsere Köpfe eine Katastrophe hereinbricht, wäre es doch geradezu fahrlässig, sich nicht darauf vorzubereiten. Der Staat kann diese Aufgabe nicht leisten.

Anzeige

SaleBestseller Nr. 1 bei Amazon
Amazon Echo (2. Gen.), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify; Bluetooth wird nicht unterstützt). Zudem kann Echo Hörbücher, Radiosender, die Nachrichten und mehr abspielen.
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder verbinden Sie sich schnell allein mithilfe Ihrer Stimme mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Neue Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, präzisem Klang, tiefen Bässen sowie klaren hohen Tonlagen bei hoher Lautstärke.
  • Mit sieben Mikrofonen, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung hört Echo Sie aus jeder Richtung - sogar wenn Musik läuft.

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 18.10.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.