Permalink

off

Naked Heart

100 Nackte Menschen auf dem Melt! Festival.

Macht euch nackig*, ist doch warm.“ Unter diesem Motto wurden auch beim letzten Melt!Festival im Juli 2014 wieder die Besucher und Besucherinnen aufgefordert, die Hosen herunter zu lassen für das „nakedHeart“ Projekt des Fotografen Gerrit Starczewski.

Anzeige

Herz aus Nackten

Über 100 Teilnehmer und Teilnehmerinnen folgten dem Aufruf, zogen sich aus und posierten ganz nackt und völlig frei vor der Hauptbühne. Dabei ist die Idee der Aktion, daß die Nackten – wie der Name schon sagt – mit ihren Körpern ein riesiges Herz formen.

Während der Aktion macht Starczewski Fotos von allen Beteiligten.

Ob es beim letzten Mal geklappt hat, ein Herz aus nackten Festivalbesuchern und natürlich -besucherinnen zu formen, zeigt das folgende Video:

nakedHEART @Melt from Gerrit Starczewski on Vimeo.

Schon seit 2010 ruft Starczewski alljährlich die Besucher des Melt! auf, sich für sein nacktes Herz auszuziehen. Und von Anbeginn an fanden sich jedes Mal einige Hundert von der Aktion Begeisterte, die sich völlig nackt fotografieren und filmen ließen. Der Spaß stand dabei immer im Vordergrund. Und auch der Fotograf ist natürlich nicht verklemmt und zieht selbst blank.

Aktion

Mit der Aktion will Starczewski „zu einem intuitiven und gemeinschaftlichen Erleben von Körper, Kunst und Musik anregen“. So heißt es auf der Homepage zum „nakedHeart“ Projekt und dieser Wunsch dürfte angesichts der Bilder voll in Erfüllung gegangen sein.

Für 2015 steht zwar noch kein Termin für die nächste „Nacktes Herz“-Aktion fest, doch man darf wohl fest davon ausgehen, daß der Künstler auch beim diesjährigen Melt! Festival wieder zahlreiche Freiwillige sucht, die sich für ihn nackig machen.

Auch wenn es bei den derzeit herrschenden Temperaturen kaum vorstellbar ist, draußen nackt herum zu laufen: Trau dich und mach auch du mit beim nakedHeart!

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon
Amazon Echo (2. Gen.), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify; Bluetooth wird nicht unterstützt). Zudem kann Echo Hörbücher, Radiosender, die Nachrichten und mehr abspielen.
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder verbinden Sie sich schnell allein mithilfe Ihrer Stimme mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Neue Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, präzisem Klang, tiefen Bässen sowie klaren hohen Tonlagen bei hoher Lautstärke.
  • Mit sieben Mikrofonen, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung hört Echo Sie aus jeder Richtung - sogar wenn Musik läuft.

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 um 21:24 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.