Permalink

off

Helau oder Alaaf?

Der alte Streit der Narren.

Fasching soll ja eigentlich eine lustige Sache sein, sagt man. Dabei ist der „Spaß“ zwischen dem 11.11. und Aschermittwoch, irgendwann im Februar, alles andere als spaßig. Fasching oder Karneval, da fängt es ja schon an, ist eine todernste Sache geworden, bei der es mittlerweile auch um sehr viel Geld geht.

Anzeige

Und er gibt immer wieder aufs Neue Anlaß für Streit unter den Jecken. In jedem Jahr wieder entbrennt der Streit, wie der Spaß richtigerweise heißen muß. Heißt es Fasching oder Karneval oder Fastnacht? Und wie muß der richtige Gruß lauten? Helau oder Alaaf oder Ahoi oder noch ganz anders? Darüber wird es nie Einigkeit geben (können).

Jeder Jeck ist natürlich von seiner Art, „Fasching“ zu feiern, überzeugt. Und deshalb gibt es wohl keinen größeren Fauxpas, den man machen kann, als bspw. in Köln Helau zu rufen oder in Mainz Alaaf. Wer das tut, dem wird der Spaß ganz schnell ausgetrieben.

Carolin Kebekus: Helau

Die Komikerin Carolin Kebekus hat dazu sogar ein eigenes Lied gemacht. Etwas Kölsch sollte man allerdings verstehen können, sonst kann man die Botschaft des folgenden Videos nicht erfassen.

Quelle: YouTube

Da kann aus dem Traummann ganz schnell eine Witzfigur werden, wenn er zu Karneval in der Prunksitzung des Elferrates das falsche Wort sagt: Helau statt Alaaf.

Man kann es natürlich auch übertreiben, aber beim Karneval versteht man ja bekanntlich keinen Spaß.

Wen es als Faschingslaie mal ins Rheinland verschlägt, der sollte also besser immer vor der Teilnahme an solch einer Karnevalsfeier checken, welchen Schlachtruf die Jecken im Veranstaltungsort rufen, um nicht unangenehm aufzufallen.

Michael Kessler kontert

Der Allround-Entertainer Michael Kessler (auch Hr. Keller genannt) kontert jetzt den Song von Carolin Kebekus mit seinem Alaaf-Song

Quelle: YouTube

Eine Reaktion von Carolin Kebekus auf diesen Konter steht zur Zeit noch aus.

In diesem Sinne: Helau, Alaaf, Ahoi oder wie auch immer man auch rufen will. Hauptsache man hat Spaß dabei. Denn am Aschermittwoch in der kommenden Woche ist ja bekanntlich alles schon wieder vorbei.

Anzeige

Bestseller Nr. 1 bei Amazon
Amazon Echo (2. Gen.), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Mit Multiroom Musik können Sie Musik auf Ihren Echo-Geräten in verschiedenen Räumen wiedergeben (verfügbar für Amazon Music, TuneIn und Spotify; Bluetooth wird nicht unterstützt). Zudem kann Echo Hörbücher, Radiosender, die Nachrichten und mehr abspielen.
  • Tätigen Sie Anrufe und senden Sie Nachrichten an alle mit einem Echo-Gerät oder der Alexa App. Oder verbinden Sie sich schnell allein mithilfe Ihrer Stimme mit anderen Echo-Geräten bei Ihnen zuhause.
  • Neue Lautsprecher mit Dolby-Technologie erfüllen den Raum mit einem 360° umfassenden Sound, präzisem Klang, tiefen Bässen sowie klaren hohen Tonlagen bei hoher Lautstärke.
  • Mit sieben Mikrofonen, Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung hört Echo Sie aus jeder Richtung - sogar wenn Musik läuft.

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.09.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind geschlossen.