Permalink

off

Sächsische Landeshauptstadt Dresden – ein schönes Örtchen zum Genießen

Seit mehreren Jahren bezeichnet man eine wunderbare Altstadt Dresdens als Elbflorenz. Immer mehr Touristen kommen in sächsische Landeshauptstadt Dresden an. Es liegt einen unbeschriebenen Zauber an der Stadt. Tags und nachts werden weltbekannte Silhouetten beleuchtet, um das Aussehen der Innenstadt schöner zu machen. Ein Tag in dieser Barrockstadt besteht aus reinen Entdeckungen. Weitere Tipps und Tricks helfen Ihnen beim Reisen in Elbflorenz Zeit sinnvoll und spannend verbringen.

Innerhalb Deutschlands funktionieren öffentliche Verkehrsmittel störungsfrei. Aus diesem Grund können ausländische Touristen mühelos sächsische Stadt an der Elbe erreichen. Entweder in einem Bus oder Zug können Sie spannend Ihre Zeit verbringen. Wunschgemäß können die Reisenden ein interessantes Buch lesen. Für echte Zocker gibt es onlinecasinosat.com, wo man gigantische Geldsummen gewonnen kann. Die Verkehrsverbindung zwischen Dresden und größeren und mittelgrößeren Städten ermöglicht, die Anreise stressfrei und bequem zu machen.

Außerordentliche Wahrzeichen Dresdens

Für die meisten gilt sächsische Stadt als Barockperle an der Elbe. Alte und Junge sind sich hier zusammengeschlossen. Elbflorenz verfügt über viele einzigartige Köstlichkeiten, so dass jeder Interessente etwas Passendes hier entdecken kann. Die meisten Stadtgäste sind auf der Suche nach einer alten Barockstadt. Im Gegensatz dazu finden sie eine modernde Stadt voller Charme, Schönheit und historischer Eleganz. Insbesondere ist Dresden durch folgende Wahrzeichen geprägt:

  • Frauenkirche;
  • Brühlsche-Terrasse;
  • Semper Oper;
  • Zwinger;
  • Residenzschloss;
  • Katholische Hofkirche;
  • Berühmte Sehenswürdigkeiten innerhalb der Altstadt;
Dresden Panorama | Foto: Pixaline, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Dresden Panorama | Foto: Pixaline, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Jährlich ziehen bekannte Markzeichnen Dresdens über Million Touristen in die schönste Stadt Europas. Nach dem ausgiebigen Rundgang durch den historischen Stadtkern Dresdens geht es am Nachmittag mit etwas weniger historischem, dafür nicht weniger kulturellem Programm weiter. Dresden bietet nicht nur eine unermessliche Anzahl an Sehenswürdigkeiten, sondern auch Gelegenheiten zum Shopping, zur Entspannung und ein einladendes Nachtleben.

Preisgünstig Dresden besuchen

Viele Reisenden bemühen sich im Voraus günstige Angebote für die Übernachtung zu finden. Trotzdem ist es nicht immer leicht. Unsere Tipps sorgen sich darum. Wir empfehlen Ihnen vor der Abreise, sich über alles zu informieren. Man kann die Zimmerpreise entweder in regionalen Hotels oder Gasthäusern überprüfen. Auf solche Weise gibt es hohe Chancen, ein gemütliches Zimmer für den niedrigen Preis zu buchen. Die Hauptregel liegt in vorzeitige Reservierung. Je früher wird das Hotelzimmer gebucht, desto weniger geben Sie dafür Geld aus.

Altstadt von Dresden | Foto: Pauline_17, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Altstadt von Dresden | Foto: Pauline_17, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Es gibt auch Möglichkeiten Ihre Reisekosten zu reduzieren. Am besten sind die Busse für eine Stadtreise perfekt geeignet. Die Buspreise sind im Vergleich mit den Bahnfahrkarten verdoppelt niedriger. Trotzdem bietet die Bundesbahn Ermäßigungen und Sonderaktionen an.

Fazit

Dresden ist eine wunderbare Stadt mit einzigartiger Schönheit und seltsamer Geschichte. Für die Ausländer ist es eine Reise wert. Hoffentlich kommen unsere Tipps und Tricks zum Einsatz und Sie haben Spaß an Ihren kurzfristigen Urlaub in sächsischer Landeshauptstadt. Wir wünschen Ihnen viel Glück auf Reisen nach Dresden.

Kommentare sind geschlossen.