Permalink

0

Neue Bestimmungen für Drohnenflüge

EU verschärft die Regeln für den Einsatz von Drohnen und Quadrocoptern, auch für Hobbypiloten.

Die Vorfälle an Flughäfen und anderen wichtigen sicherheitsrelevanten Orten, bei denen unbedarfte Hobbypiloten ihre Fluggeräte zu unbedarft gelenkt haben, sind in den letzten Monaten angestiegen. Besonders an Verkehrsflughäfen, die bei der Sichtung von Drohnen kurzfristig komplett gesperrt werden müssen, sind solche Vorfälle nicht nur ärgerlich für Airlines und Passagiere, solche Vorfälle sind auch gefährlich und richtig teuer.

Niemand will den Einsatz von Fotodrohnen komplett verbieten, schließlich sind die  Aufnahmen von oben im Urlaub, über dem eigenen Grundstück oder in der Natur zu spektakulären, als dass man darauf in Zukunft wieder verzichten wollte. …weiterlesen

Permalink

off

Netflix, Spotify und Co. auch im Ausland nutzen

Künftig kannst du auch im Urlaub deine Serien und Filme ohne Beschränkungen ansehen.

Wer kennt das nicht. Ist im Urlaub das Wetter mal nicht so toll und man will sich deshalb seine Lieblingsserie online ansehen, klappt das nicht, nur weil man gerade im Ausland ist.

Das ist dir doch bestimmt auch schon mal passiert, oder?

Online Streaming funktioniert nicht

Netflix, Amazon Prime Video*, Spotify und Co. funktionieren für deutsche Kunden nur in Deutschland ohne Einschränkungen. Befindest du dich aber im Ausland, dann ist es plötzlich vorbei mit den unbegrenzten Möglichkeiten des Internets. Dann flimmern deine Serien nicht mehr wie gewohnt über deinen Bildschirm. …weiterlesen

Permalink

1

Erdowie, Erdowo, Erdogan!

Die Aufregung um das extra3 Video zeigt, was Erdogan unter Demokratie versteht.

Der Präsident der Türkischen Republik, Recep Tayyip Erdoğan ist ein Demokratie-Allergiker, wie er im Buche steht. Das hat sein Verhalten im Streit um das Satirevideo von extra3 offen zutage befördert.

extra3 Video

extra3, eine Satiresendung des Norddeutschen Rundfunk (NDR), hat am 17. März 2013 ein Video gezeigt, in dem zu der Melodie von Nenas „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ die Angriffe auf die Pressefreiheit in der Türkei thematisiert werden. So heißt es im Video:

Ein Journalist, der irgendwas verfaßt, was Erdogan nicht paßt, ist morgen schon im Knast.

Das ist leider keine Erfindung der extra3 Redaktion, sondern die Darstellung der realen Zustände in der Türkei dieser Tage. …weiterlesen

Permalink

off

Das Mittelmeer: Die Todesfalle für Flüchtlinge

Wie Europa wegschaut bei der Flüchtlingstragödie im Mittelmeer.

Fast täglich sterben Menschen im Mittelmeer. Sie flüchten aus Angst um ihr Leben und aus Hunger. Nur eine kleine, zu vernachlässigende Minderheit zählt zu den sogenannten Wirtschaftsflüchtlingen. Sie kommen aus Syrien, dem Iran oder Afghanistan. Alles keine Länder, in denen man mit paar Euros Entwicklungshilfe leisten und so die Leute an der Flucht hindern könnte. Schon gar nicht in kurzer Zeit.

Den Flüchtlingen bleibt nur der gefährliche Weg übers Mittelmeer, weil sich Europa in den letzten Jahren für viele Milliarden Euro eingemauert hat. Das Geld hätte man besser für Flüchtlings- und Entwicklungshilfe ausgeben sollen.  …weiterlesen