Permalink

off

Der beste Act des ESC 2017

Wie die Gruppe ONUKA allen die Show stahl.

Dieser Eurovision Song Contest (ESC) 2017 war in vielen Belangen außergewöhnlich. Natürlich nicht, was die Qualität vieler der dargebotenen Titel betraf und auch nicht, wenn man sie die eigentümliche Vergabe der Punkte und damit die fast schon planmäßige Platzierung Deutschlands weit hinten im Feld ansieht.

Germany 6 Points

Der deutsche Beitrag, diesmal wurde die junge Sängerin Levina mit dem Song “Perfect Life” verheizt, landete fast schon vorhersehbar am Ende des Feldes. Nur 6 Punkte standen am Ende auf dem Konto, das bedeutete den vorletzten Platz

Immerhin ein Platz besser als im Vorjahr. Doch betrachtet man den spanischen Beitrag, der das diesjährige Schlußlicht der Abstimmung bildete, sollte man sich darauf nichts einbilden. …weiterlesen

Permalink

off

YouTube Stars als Panini-Sticker

Kleb dir einen… YouTube Star ins Stickeralbum. Panini bringt das “Webstars 2017” Album heraus.

Viele Internetstars, die auf YouTube ihr Unwesen treiben bzw. Business betreiben, sind doch nur Menschen, wie du und ich. Diese genauso simple wie zutreffende, trotzdem für viele Kids kaum vorstellbare Erkenntnis bestätigt sich dieser Tage auf sehr eindrückliche Weise. Denn Panini gibt ein Stickeralbum für YouTube-Stars heraus und alle wollen dabei sein.

Panini Sticker

Die Firma Panini ist ein italienisches Verlags- und Druckereiunternehmen. Den Namen Panini verbinden die meisten jedoch von den alljährlich zu zahlreichen Anlässen herausgegebenen Sticker-Alben.

Diese Panini Sticker-Alben* werden beispielsweise zu sportlichen Großereignissen, wie Fußball-Welt- oder Europameisterschaften herausgegeben. …weiterlesen

Permalink

off

2016: Das Jahr als Horror-Film

Dieses Video zeigt das Jahr 2016 als das, was es war: der totale Horror.

Das vergangene Jahr fing schon beschissen an. David Bowie erlag am 10. Januar 2016 seiner Krebserkrankung und die Musikwelt hielt für kurzen Moment den Atem an.

Das Promisterben

Doch dieses traurige Ereignis sollte erst der Anfang sein zu einem echten Horror-Jahr. Fast wöchentlich machte die Nachricht über einen weiteren Tod eines Showstars, Musikkünstlers, Schauspielers oder bekannten Politikers die Runde. Man traute sich frühmorgens schon fast nicht mehr, Twitter zu öffnen, weil allzu häufig ein neuer #R.I.P. Hashtag in den Trends zu finden war.

Alle im vergangenen Jahr verstorbenen Persönlichkeiten hier aufzuzählen, ist fast unmöglich. …weiterlesen