Permalink

off

Geldverdienen auf YouTube wird schwieriger

YouTube führt 10.000 Ansichten-Schwelle für die Monetarisierung ein.

10 Jahre ist das Partnerprogramm von YouTube dieser Tage alt geworden. Diese Möglichkeit für die Kanalbetreiber, mit ihren Videos Geld zu verdienen, war sicherlich der Wachstumsfaktor für die erfolgreiche Video-Plattform.

Einnahmequelle YouTube

Man darf wohl ziemlich sicher davon ausgehen, daß YouTube ohne dieses Partnerprogramm nicht dastehen würde, wo es heute steht. Zahlreiche YouTuber nutzen die Plattform inzwischen als ihre Einnahmequelle, nicht wenige leben von den Werbeeinnahmen und haben sich als YouTuber im Hauptberuf selbständig gemacht. Vor wenigen Jahren war dies noch völlig unvorstellbar.

Neben diesen YouTubern mit mehreren hunderttausend oder gar Millionen Follower, die ausreichend viele Klicks auf die eigenen Videos generieren, gibt es eine noch viele größere Menge an YouTubern, die die Plattform als Nebenerwerb bzw. …weiterlesen

Permalink

off

Wird YouTube immer mehr zum AssiTV?

Offenbar will YouTube genau das verhindern und hat am Algorithmus gedreht. Viele YouTube Stars schreien nun laut auf, weil YouTube ihre „Karriere killen will“.

Den Ablauf der Geschichte kennt man vom Privatfernsehen. Zunächst als etwas völlig Neues gestartet, das alles anders machen will als die etablierten, öffentlich-rechtlichen Fernsehsender und das am Anfang auch durchaus schaffte, entwickelten sie die Privaten ganz schnell zur Abspielstation von TrashTV und seichter Unterhaltung. Eine Entwicklung, die offenbar unausweichlich ist und nun auch YouTube treffen könnte.

Profit gegen Qualität

Private Sender leben von Werbeeinnahmen, wie die allermeisten professionellen Webseiten im übrigen auch. Diese Sender haben nicht das Ruhekissen namens GEZ-Gebühr, sie müssen ihr Programm in echte Euro ummünzen. …weiterlesen

Permalink

off

Der YouTube Jahresrückblick 2016

YouTube zeigt, was in diesem Jahr auf der Plattform besonders angesagt war.

Welche Trends waren im Jahr 2016 auf der Video-Plattform YouTube besonders gefragt? welche Trends konnten sich durchsetzen? Und welcher Clip hatte die meisten Zugriffe? Diese Fragen beantwortet YouTube traditionell an jedem Ende eines Jahres.

Fakten zum YouTube Jahr 2016

Natürlich könnte YouTube die Trends und Fakten des Jahres ganz trocken per Pressemitteilung raushauen. Doch das machen sie natürlich nicht, denn man ist schließlich eine Video-Plattform. Und da bietet es sich geradezu an, diese Informationen in Form eines  witzig gemachten Videos zu veröffentlichen.

Quelle: YouTube

Das Video von YouTube selbst könnte sich so kurz vor dem Ende des Jahres ebenfalls in die Riege der meistgeklickten Filme einreihen, denn stand heute (09.12.16, 18 Uhr) haben bereits rund 74 Mio. …weiterlesen

Permalink

off

Sex sells

Warum manche Videos unglaublich viele Zugriffe haben.

Es gibt auf YouTube Videos, die erzielen in kurzer Zeit unheimlich viele Zugriffe. Obwohl man bei näherer Betrachtung gar nicht genau erkennen kann, warum dies so ist.

Inhaltlich sind meist ziemlicher Durchschnitt. Nicht besonders gut aber nicht besonders schlecht, eben eher normal und durchschnittlich. Trotzdem können sich einige Videos und deren Ersteller über besonders hohe Zugriffszahlen freuen. Werte von 10 oder 20 Millionen und noch höher sind durchaus drin. Für die Ersteller bedeutet dies meist stattliche Einnahmen, da YouTube gerade solche Videos mit Werbeeinblendungen zu vermarkten sucht.

Andere Filme, die wirklich interessant sind, einen thematisch Tiefgang haben oder einfach nur gut gemacht sind, haben unerklärlicherweise geringe Zugriffszahlen. …weiterlesen