Permalink

off

Anti AfD Demo in Oldenburg

6.000 Oldenburger demonstrierten gegen einen Parteitag der AfD in ihrer Stadt

Die Rechtspopulisten der niedersächsischen AfD halten am 27. und 28.10.2018 ihren Satzungsparteitag in Oldenburg (Oldb.) ab. Den Bürgern der Stadt gefällt das nicht.

Demonstration

Deshalb geben sie ihrem Unbehagen, dass ausgerechnet in ihrer Stadt ein Parteitag der AfD stattfindet, starken Ausdruck und veranstalten eine Demonstration quer durch die Stadt.

Nach Polizeischätzungen nahmen an dieser Anti AfD Demo ca. 6.000 Menschen ein deutliches, starkes und hoffnungsvolles Zeichen gegen Ausgrenzung, Rassismus, Nationalismus, Rechtspopulismus und Ausländerfeindlichkeit.

Quelle: YouTube

Aufgerufen zur dieser Demonstration hatten viele Parteien, Organisationen, Flüchtlingshilfsorganisationen und Kirchen.

Jede einzelnen Aufrufer hier zu nennen, würde fast den Rahmen sprengen. …weiterlesen

Permalink

off

1. Mai in der DDR

Der internationale Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse.

Vor 26 Jahren lief ein Maifeiertag in weiten Teilen Deutschlands noch ganz anders ab. In der DDR wurde kein Maibaum aufgestellt, keine Walpurgisnacht gefeiert, nicht in den Mai getanzt oder Hexen vom Blocksberg vertrieben. Da hieß es am 1. Mai: Auf zur organisierten Demonstration!

Bereits Wochen vorher wurden in den Betrieben und Schulen alle Vorbereitungen getroffen. Es wurden die staatlich vorgegebenen und verordneten Parolen auf Plakate und Transparente gemalt, eigene Sprüche und Losungen waren nicht erlaubt, selbst wenn sie DDR-freundlich waren. Es wurden „Freiwillige“ zum Fahnentragen abgestellt und es wurden die Winkelemente, so hießen die kleinen DDR-Fähnchen im offiziellen DDR-Jargon, verteilt. …weiterlesen