Permalink

2

Rechtsextreme Gewalt in Heidenau (Sachsen)

Hier tobt der Mob auf der Straße.

Sachsen, wieder einmal. Dabei stellt man sich schon die Frage, warum ausgerechnet hier der Rechtsradikalismus so viele Anhänger zu haben scheint. Ausgerechnet hier, wo man vor 26 Jahren zuerst auf die Straße ging, um gegen die DDR und für die Freiheit zu demonstrieren.

17 Millionen Deutsche im östlichen Teil des Landes waren im Sommer 1989 praktisch selbst zu Flüchtlingen geworden. Viele von ihnen setzten ihre Flucht auch ganz praktisch um und gelangten über Botschaften der BRD und vor allem Ungarn in den westlichen Teil Deutschlands.
Man kann sagen, sie wollten in die Freiheit. Spätestens nach den Volkskammerwahlen im Frühjahr 1990 waren sie aber vor allem Wirtschaftsflüchtlinge. …weiterlesen