Permalink

0

Warum Edeka einen Shitstorm von Vätern erntet, und das gut ist.

Der neueste Werbespot von Edeka zum Muttertag ging nach hinten los.

Handelsriese Edeka war alles aber nicht modern, innovativ oder gar bei der Jugend angesagt. Edeka stand früher eher für ein biederes Ambiente, konservatives Warenangebot und leicht spießige Warenpräsentation. Daran konnte auch Rudi Carrell mit seinem legendärem Werbeeinsatz für Edeka in den 1970er und 1980er Jahren nicht wirklich etwas ändern.

Doch das hat sich in den letzten Jahren gehörig geändert. Die Märkte sehen heute sehr modern aus, das Warenangebot ist riesig und top aktuell und die Kunden strömen in die Märkte mit dem markanten „E“ auf gelben Hintergrund.

Gute Werbeagentur

Daran hat nicht zuletzt die Werbung einen großen Anteil. …weiterlesen

Permalink

off

Muttertag: Baby meldet sich aus dem Bauch

Eine gelungene Webe-Kampagne von Nivea zum Muttertag.

Am Muttertag darf man ruhig einmal auf die Tränendrüse drücken, dachten sich wohl die Werber von Creme-Hersteller Nivea.

Verbunden fürs Leben

Unter dem Motto „Verbunden fürs Leben“ haben sie für den diesjährigen Muttertag – der ist übrigens am kommenden Sonntag, den 08. Mai (Geschenk* besorgen!) – eine ganz besondere Werbekampagne gestartet.

Inhalt der dazu produzierten Spots ist die ganz besondere Bindung, die es nur zwischen der Mutter und ihrem Kind geben kann. Diese Tiefe erreicht keine andere Beziehung. Deshalb wird der morgige Vatertag (noch ein Geschenk* besorgen!) meist auch nur halbherzig gefeiert, wenn überhaupt. …weiterlesen

Permalink

off

Natürlichkeit gegen Photoshop-Wahn

Mütter zeigen sich ganz natürlich und wollen so ein Zeichen setzen.

Wer kennt sie nicht die durchgestylten Promis, die gerade eben noch im Kreißsaal gelegen und ein Kind bekommen haben, im nächsten Moment aber schon wieder über irgendwelche roten Teppiche oder Laufstege spazieren. Selbstverständlich top-geschminkt und ohne den kleinsten Hinweis auf die gerade beendete Schwangerschaft. Die alte Kleidergröße ist wieder angesagt und die Bauchgegend wird beherrscht von Muskeln und purer Straffheit.

Dies ist aber weder natürlich noch besonders anstrebenswert. Das will die Fotografin Jade Beall mit ihrer Fotoaktion „The Bodies of Mothers“ zeigen.

Frauen zeigen sich in den Fotos, die Beall von ihnen gemacht hat, ganz natürlich. …weiterlesen