Permalink

off

Versteckte Kamera: Helene Fischer bei Tchibo

Helene Fischer als Verkäuferin in einer Tchibo-Filiale in Hamburg.

“Atemlos durch die Regale” bei Tchibo hieß in dieser Woche für Schlagerstar Helene Fischer. Mit versteckter Kamera wurden die Reaktionen der Kunden aufgezeichnet.

Der endlose Hype

Helene Fischer* ist auf allen Kanälen. Fast scheint es so, als ob sich das Management der Sängerin nicht ganz sicher, wie lange wohl der Hype um ihren Star noch anhält. Also versucht man Helene Fischer auf allen Fernsehkanälen und in allen Fernsehsendungen zu buchen, und so schnell wie möglich so viel Geld wie nur irgend möglich aus der Sache zu pressen.
Doch daß man es damit schnell übertreiben kann, diese Gefahr schwebt permanent über der kompletten Vermarktungsmaschinerie rund um den im russischen Krasnojarsk unter dem Namen Jelena Petrowna Fischer geborenen Schlagerstar. …weiterlesen

Permalink

off

IKEA veralbert Apple

Der neue IKEA-Katalog wird inszeniert wie in einem Apple Werbespot.

Der schwedische Möbelriese kommt im Moment kaum aus den Schlagzeilen. Erst überrascht die deutschen Verbraucher mit der Einführung des lebenslangen Rückgaberechts, d.h. alte, gebrauchte Möbel kann man jederzeit, auch nach Jahren zu IKEA zurückbringen und erhält dafür den Einkaufspreis zurück, und erntet dafür vor allem ungläubiges Staunen. Und jetzt wird ein Video bekannt, in dem der neue IKEA-Katalog vorgestellt wird, ganz im Stil der bekannten Apple Werbespots für deren “unsäglich tolle, muß ich unbedingt haben, sonst gehöre ich nicht dazu” Hardware.


Quelle: YouTube

Das grenzdebile Dauergrinsen des “Chef Design Guru” im Spot erinnert doch sehr stark an das Verhalten der Apple-Jünger, die mit offenem Mund vor den Produkten des Elektronikkonzerns stehen und dessen Verlautbarungen in sich aufsaugen. …weiterlesen