Permalink

off

Bikini: Werbung vs. Realität

Klamotten Werbung vs. Realität: Bikinis von H&M am eigenen Körper getestet.

Jeder kennt sie, die Werbefotos im Netz, in Magazinen, im TV und auf der Straße. Immer lachen superschlanke Models perfekt gestylt und immer fröhlich von Plakaten herunter und machen – vor allem den Frauen – Lust, sich selbst die beworbenen Klamotten zu holen.

Geht es dabei um Bademode und ganz speziell um Bikinis, dann sind auch die Männer der Schöpfung ganz plötzlich an Werbung und Mode interessiert.

Mager Models

So weit, so Alltag. Schließlich soll Werbung zuallererst die abgebildeten Produkte verkaufen. Über die Wirkung und Methoden kann man jedoch streiten. …weiterlesen

Permalink

off

Lachflash wegen nackter Tatsachen

Fernsehmoderatoren bekommen einen Lachflasch nach einem Bericht mit nackten Männern.

Ein Bericht über ein Festival verursacht das, wovor sich Moderatoren am meisten fürchten. Einen Lachflash.

Hat man einmal mit dem Lachen angefangen, kann man nur sehr schwer wieder damit aufhören. Egal wie stark man sich konzentriert oder versucht eine ernste Miene zu machen, der lustige Gedanke schwirrt noch immer im Kopf herum und wird sich unaufhaltsam wieder in die Lachmuskeln einnisten.

Der Lachflash ist perfekt. Das ist soweit nicht schlimm, es sei denn man arbeitet beim Fernsehen und ist gerade auf Sendung.

Niederländische Moderatoren

Genau das passierte einer Moderatorin und ihrem Kollegen beim niederländischen TV-Sender rtl nieuws. …weiterlesen

Permalink

off

So stumpf sind Amerikaner

Was ein Werbespot über die Amis aussagt.

Für einen echten Amerikaner gibt es in der eigenen Wahrnehmung eigentlich nur Amerika. Danach kommt an zweiter Stelle Amerika, gefolgt von Amerika. Ganz weit hinten gibt es dann den Rest der Welt. Zumindest bei ganz vielen Einwohnern der USA.

Man hält sich für den Nabel der Welt und lebt dies auch aus. Leider zumeist auf Kosten der anderen. Die völlig undemokratischen und ungesetzlichen Spionagetätigkeiten der NSA in Europa und ganz besonders in Deutschland sind dafür ein eindrücklicher Beweis.

Der ausgelebte Patriotismus vieler US-Amerikaner treibt oftmals auch richtige Stilblüten, wie der folgende Werbe-Spot einer US-Burgerkette beweist. …weiterlesen

Permalink

off

Beachvolleyball ohne

Nackt durch Zensurbalken.

Beach-Volleyball der Damen ist seit 1996 eine offizielle Olympia-Sportsportart. Doch viele der Zuschauer, vor allem der männlichen, kommen nicht wegen der sportlichen Leistungen der Athletinnen zu den Wettkämpfen des Strandvolleyball, sondern wegen der fast nackten Körper der schönen Frauen. Je knapper die Bekleidung* der Sportlerinnen ausfällt, desto besser, ist dabei die Devise.

Den Frauen wurde bis zu einer Änderung der strengen Kleider-Vorschriften im Jahr 2012 sogar vorgeschrieben, daß sie nur im Bikini auflaufen dürfen. Bestehend aus einem knappen Top und einem Höschen, das an der Seite nur eine maximale Breite von 7 cm aufweisen durfte, sonst wurde frau disqualifiziert. …weiterlesen