Permalink

off

Fremdschämen vorm Trump Tower: Mario Barth gar nicht privat.

Hilfs-Journalist versus Lügenpresse.

Man kann von Mario Barth und seinen künstlerischen, humoristischen Ergüssen nichts halten, und das ist auch angemessen. Seine Ausflüchte in die journalistische Ecke sollte er jedoch sofort wieder beenden. Denn soviel Fremdschämen war selten im Netz.

Barth in New York

Wer dem Komiker auf seiner Facebook Seite folgt, und auch alle anderen, mußte dieser Tage von Barths Ausflug samt seiner Genkopie (namens Bruder) in die US-Ostküstenmetropole New York erfahren. In zahlreichen Medien und Übermedien war davon zu lesen. Und was da stand, war selten schön. Für Barth.

Was war passiert?

Barth filmte per Facebook Live-Video seinen Aufenthalt vorm Trump Tower an New Yorks 5. …weiterlesen

Permalink

off

Ich bin ja kein Nazi, aber…

Kannst du diese blöde Floskel auch nicht mehr hören?

Manchmal hat man einfach nur die Schnauze voll. Dann muß man sich mal richtig auskotzen. Zum Beispiel über die vielen „besorgten Bürger“, die im Moment aus allen Ecken ans Tageslicht kriechen.

Wo waren eigentlich all die Nazis, die „besorgten Bürger“, die nur mal was sagen wollen, in all den vergangenen Jahrzehnten, in denen Deutschland so etwas wie die Blüte der Demokratie erlebt hat?

Was ist in Deutschland so dermaßen schief gelaufen, besonders nach der Wiedervereinigung, daß diese rechten Gesinnungsgenossen nun wieder Morgenluft wittern? Und wie kann man den rechten Mop wieder dahin befördern, wo er hingehört? …weiterlesen

Permalink

off

Die Anti-Hass-Abteilung von Facebook

So bekämpft Facebook den Haß in den sozialen Medien.

Achtung Satire! Das muß heutzutage ja unbedingt dazusagen. Sonst kommt der Shitstorm schneller, als man Exkremente sagen kann.

Facebook

Facebook hat seit einiger Zeit mit ekligen Kommentaren und Einträgen von zahlreichen Usern zu kämpfen. Von Beleidigungen und Schmähungen bis hin zu rechtsradikalen Äußerungen und darüber hinaus ist da alles dabei, was man eigentlich nicht sehen möchte.

Vor einigen Wochen machte der Spruch „Du bist so schön braun geworden, warst du im Urlaub? Nein auf Facebook!“ die Runde. Und darin steckt leider viel zu viel Wahres.

Wer sich einmal die Mühe macht, AfD-, Pegida-, NPD-Anhängern und anderen „Mausabrutschern“ auf Facebook zu folgen, der erlebt wahrlich sein braunes Wunder. …weiterlesen

Permalink

1

FaceTube: Google und Facebook arbeiten zusammen an neuem Dienst

Der neue Dienst FaceTube soll Informationen aus Facebook und YouTube bündeln.

Das ist mal eine echte Sensation. Google und Facebook wollen künftig zusammen arbeiten. Zumindest bei dem einen Dienst, der FaceTube heißen soll. Eine Wortschöpfung aus Facebook und YouTube. Entstehen sollen dabei kostenpflichtige Lebenslauf-Videos der User.

Google vs. Facebook

Bisher waren beide Konzerne eher bemüht, sich gegenseitig das Leben schwer zumachen. Google versuchte mit seiner SocialMedia-Plattform Google+ Kunden von Facebook abzuwerben. Das ging gründlich schief, dafür hatte man bei YouTube einen besseren Riecher. Facebook dagegen kaufte sich Whatsapp und viele andere ehemals unabhängige Dienste ein und versucht wiederum Google das Geschäft zu vermiesen. …weiterlesen