Permalink

off

Lach & Sach Geschichten mit Bernd Höcke

Die Sendung mit der Höcke „Überwachung“

Bernd Höcke, Anhänger nennen ihn auch Björn Höcke, wohnt im Eichsfeld. Im beschaulichen Örtchen Bornhagen in Thüringen.

Diese Information zu verbreiten ist keine Indiskretion, Höcke prahlt selbst immer wieder damit, wie intakt die Dorfgemeinschaft in Bornhagen noch ist und wie wohl er sich dort auch als Zugezogener fühlt. Die alteingesessene Bewohner haben ihn fest in ihre Dorfgemeinschaft aufgenommen. Höcke ist ganz selig.

Übersetzt soll das wohl heißen: Hier fühlt er sich wohl, weil die Ausländerquote in Bornhagen gegen Null tendiert. Nur echte Mitteldeutsche um ihn herum, das läßt das nationale Herz höherschlagen.

Holocaust-Mahnmal für Höcke

Seit einiger Zeit ist es mit dieser Ruhe allerdings vorbei. …weiterlesen

Permalink

1

Bundestag beschließt Ehe für alle

Die entscheidende Sitzung des Deutschen Bundestages zur #Ehefueralle

Heute war ein historischer Tag. Deutschland hat als 23. Land weltweit die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern ermöglicht.

Der lange Weg zur Ehe für alle

Über drei Jahrzehnte hat es gedauert. Die Mehrheit der Bevölkerung und die Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag waren schon seit längerer Zeit dafür, die Institution Ehe endlich für alle Menschen zu öffnen. Für heterosexuelle Menschen und homosexuelle Menschen. Gleiche Rechte für alle.

Trotz dieser allgemeinen Zustimmung kam eine Änderung einfach nicht zustande. Verantwortlich dafür war einzig und allein die Union, bestehend aus CDU und CSU. Warum ausgerechnet die Konservativen, die für Erhaltung der Werte, wie Liebe und gegenseitige Verantwortung zweier Menschen einstehen wollen, gegen die Ehe für alle ist, das konnte niemand aus der Unions-Fraktion jedoch schlüssig erklären. …weiterlesen

Permalink

off

Helmut Kohl: Das letzte Interview

Der Dauerkanzler Helmut Kohl ist tot. Hier siehst du sein letztes Interview.

Am Freitag, den 16.06.2017 starb der Altkanzler Helmut Kohl in seinen Wohnhaus im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim. Er wurde 87 Jahre alt.

Die nach dem ersten Verdauen dieser Meldung eintretende Trauerhysterie und die zum Teil unerträgliche Lobhudelei auf den „Kanzler der Einheit und großen Europäer“ ist in diesem Ausmaß wirklich einmalig. Offenbar befinden sich viele Redaktion der druckenden und sendenden Medien bereits im Sommermodus, so daß sie sich freudig auch jede Meldung stürzen wie der Hund auf den Knochen.

Der Dauer-Kanzler

Viele Deutsche mußten sich 1998, als Kohl von Gerhard Schröder (SPD) im Kanzleramt abgelöst wurde, tatsächlich erst einmal daran gewöhnen, daß die Worte Kanzler und Kohl von nun an nicht mehr untrennbar verbunden waren. …weiterlesen

Permalink

off

Tear down this wall!

Am 12. Juni 1987 sagte Ronald Reagan diesen Satz vor dem geschlossenen Brandenburger Tor.

Das Brandenburger Tor war, ist und bleibt einer der historischen Top-Orte in Berlin. Dabei nimmt das Brandenburger Tor einen ganz besonderen Platz in der Geschichte ein, war das ausgerechnet das Tor, das sinnbildlich für eine Öffnung und Verbindung zur Außenwelt steht, jahrzehntelang geschlossen. Die Berliner Mauer ging direkt am Brandenburger Tor vorbei und machte dies unpassierbar. Ost und West waren an der dieser Stelle getrennt.

Dadurch wurde das Tor zu einem Symbol der Freiheit. „Solange das Brandenburger Tor geschlossen ist, ist die deutsche Frage offen“ hieß die dazu passenden Formel. …weiterlesen