Permalink

1

Bundestag beschließt Ehe für alle

Die entscheidende Sitzung des Deutschen Bundestages zur #Ehefueralle

Heute war ein historischer Tag. Deutschland hat als 23. Land weltweit die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern ermöglicht.

Anzeige

Der lange Weg zur Ehe für alle

Über drei Jahrzehnte hat es gedauert. Die Mehrheit der Bevölkerung und die Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag waren schon seit längerer Zeit dafür, die Institution Ehe endlich für alle Menschen zu öffnen. Für heterosexuelle Menschen und homosexuelle Menschen. Gleiche Rechte für alle.

Trotz dieser allgemeinen Zustimmung kam eine Änderung einfach nicht zustande. Verantwortlich dafür war einzig und allein die Union, bestehend aus CDU und CSU. Warum ausgerechnet die Konservativen, die für Erhaltung der Werte, wie Liebe und gegenseitige Verantwortung zweier Menschen einstehen wollen, gegen die Ehe für alle ist, das konnte niemand aus der Unions-Fraktion jedoch schlüssig erklären.

Kanzlerin Angela Merkel berief sich bei ihrer Ablehnung der Öffnung der Ehe gar auf ihr Bauchgefühl. Der Bauch von Frau Merkel war demnach dafür verantwortlich, daß die Meinung der Mehrheit der Bevölkerung und der Mehrheit der Abgeordneten nicht zu ihrem Recht kam. Ein unhaltbarer Zustand, der nicht zuletzt auch der Demokratie schadete, vielmehr aber die Rechte der Lesben und Schwulen in diesem Land verletzte.

Doch Anfang dieser Woche tappte Frau Merkel in die eigene von ihr gegrabene Populismus-Falle. Bei dem Versuch, der Opposition mal wieder eines ihrer Wahlkampf-Themen zu klauen, verhaspelte sich Merkel und stellte eine freie Gewissensentscheidung aller Unions-Abgeordneten in den Raum. Die SPD erkannte die einmalige Chance und griff zu.

Die Entscheidung im Bundestag

Der Deutsche Bundestag als der Gesetzgeber in Deutschland kam deshalb am heutigen Freitag, den 30.06.2017 zu der entscheidenden Sitzung zusammen.

SPD, Linke und Grüne stellten zusammen einen entsprechenden Antrag und der Bundestag entschied nach kurzer Aussprache darüber.

Das Ergebnis fiel eindeutig für die Ehe für alle aus: 393 Ja-Stimmen, 226 Nein-Stimmen und 4 Enthaltungen.

Damit öffnet Deutschland als 23. Land der Erde die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.

In diesem LiveStream Mitschnitt kann man diese historische Bundestags-Sitzung noch einmal nachverfolgen:

Quelle: YouTube

Am Ende ging es dann ganz schnell. Nach kurzer, leidenschaftlicher Diskussion kam es zur Abstimmung. Und nach über 30 Jahren Diskussion ist die Ehe für alle auch in Deutschland möglich. Eine wahrhaft historische Sitzung des Deutschen Bundestags.

Die Standesämter in diesem Land sollten sich schon mal personell darauf einstellen, daß die Anzahl der Eheschließungen in diesem Jahr sprunghaft ansteigen wird. Heiraten ist wieder in.

SPD

Bei aller Freude sei jedoch noch einmal daran erinnert, daß es bereits seit der letzten Bundestagswahl im Jahr 2013 eine mitte-linkes Mehrheit im Bundestag gibt. Projekte wie Rot-Rot-Grün und Ehe für alle wären schon längst möglich gewesen, wenn die SPD damals nicht abermals eine große Koalition mit der Union eingegangen wäre.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

SaleBestseller Nr. 1 bei Amazon SEREE Camcorder Kamera HDV-301S FHD 1080P Digital-Video-Camcorder Weitwinkel-Makro Fisheye-Aufnahme...
SaleBestseller Nr. 2 bei Amazon Camcorder Digital videokamera Videorecorder FHD 1080p 24MP Schönheit Gesicht Kamera HDMI Ausgang...
Bestseller Nr. 3 bei Amazon Kamera Camcorder, Besteker HD 1080P Videokamera 24MP 16X Digital-Zoom mit 2,7' LCD und 270...

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 17.10.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]




Teile diesen Artikel mit anderen: