Permalink

off

Titanic Untergang in Echtzeit

Der Untergang der RMS Titanic als Echtzeit-Video in 2:40 Stunden.

Diese Simulation des Untergangs der Titanic in Real Time hat es echt in sich. Ganz bewußt wurde auf die Präsentation von Menschen, menschlichen Tragödien und Dramen verzichtet. Eine nüchterne Darstellung des Unaufhaltsamen. Genau das macht dieses 2 Stunden und 40 Minuten lange Video so sehenswert.

Anzeige

Titanic

Spätestens seit dem gleichnamigen Kino-Film mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio kennt jeder die dramatische Geschichte um die Jungfernfahrt des damals modernsten und größten Passagierschiffs. Die Titanic galt als unsinkbar. Ihr für damalige Verhältnisse moderner Aufbau mit Kammern und Schotten sollte das möglich machen.

Am 14. April 1912 kollidierte die Titanic um 23:40 Uhr (GMT) etwa 300 Seemeilen südostlich von Neufundland auf dem Weg von Southhampton nach New York mit einem Eisberg, und versank exakt 2:40 Minuten später trotz der „Unsinkbarkeit“ in den eisigen Fluten des Atlantik. 1.514 Menschen kamen dabei auch wegen der Überheblichkeit der Schiffseigner ums Leben. Damit ist der Untergang der Titanic eine der größten Katastrophen der Seefahrt.

Untergang in Echtzeit

Jeder hat sicherlich schon unzählige Filme und Dokumentationen zum Schicksal der Titanic gesehen. Zahlreiche Geschichten, Fakten, Mutmaßungen und Legenden ranken sich um das Schiff und den Untergang.

Doch auch wenn man meint, schon alles gesehen zu haben, wird einen das Video vom Untergang der Titanic in Echtzeit garantiert fesseln.

Völlig nüchtern wird in der Simulation das Schiff und die unaufhaltsamen Vorgänge nach der Kollision mit dem Eisberg gezeigt. In einer 3D-Simulationn. Von allen Seiten. Von außen und von innen. Aber keine Menschen, keine Dramen, keine Opfer.

Quelle: YouTube

Texteinblendungen informieren über die Aktivitäten an Bord.

Bei 1:08 erfolgt der Zusammenstoß mit dem Eisberg auf der Steuerbordseite (in Fahrtrichtung rechts). Das Schiff stoppt. Die Schäden werden inspiziert und die Schotten dichtgemacht. Man nimmt wieder leichte Fahrt auf.

Dann tut sich lange Zeit nichts. 19 Minuten später stoppt die Titanic erneut. Diesmal für immer.

Erst nach ewig langer Zeit beginnt man die ersten Rettungsboote zu Wasser zu lassen, die meisten nur spärlich besetzt. Der Ernst der Lage muß der Führungsmannschaft da schon längst bekannt gewesen sein. Die Titanic ruft andere Schiffe zu Hilfe.

Die Passagiere ahnen vom bevorstehenden Drama jedoch noch nichts. Viel zu lange ließ man sich deshalb Zeit mit der Evakuierung. Nur kleckerweise wurden die Boote herunter gelassen. Die Titanic lag da bereits bedrohlich tief im Wasser.

RMS Titanic

RMS Titanic

Der Untergang

Nach 2 Stunden und 30 Minuten geht es dann ganz schnell. Die Titanic beginnt sich über den Bug aufzubäumen. Die Stromversorgung bricht vollends zusammen. Zu diesem Zeitpunkt sind noch 1.500 Menschen an Bord.

Bei 2:39:23 bricht das Schiff in zwei Teile und die Schornsteine reißen aus der Verankerung. Eine Minute später hat der Atlantik die Titanic vollständig verschluckt. Es dauert noch 1 Stunde und 40 Minuten bis die ersten Retter die Unglücksstelle erreichen.

Dramatik

Wer sich das Video wirklich in Echtzeit ansieht, braucht starke Nerven. Die Atmosphäre ist gespenstisch, gerade weil keine Menschen zu sehen sind. Die Akustik tut ihr Übriges.

Die Töne und Geräusche im Innenraum, wenn man hört, wie das Schiff gegen die Last der hereinbrechenden Wassermassen ankämpft, und die musikalische Untermalung bei den Außenaufnahmen sorgen für eine Dramatik ohne sensationsheischende Szenen.

Das eigentlich Drama findet im Gehirn des Betrachters statt. Man weiß, was passiert, und muß doch mit ansehen, wie zögerlich die Rettung anläuft. Wieviele Menschen hätten überleben können, wenn man schnell gehandelt hätte?

Wenn die Titanic nach 2 Stunden 40 Minuten und 36 Sekunden tatsächlich untergegangen ist und nur ein endloser Ozean unter sternenklarem Himmel zurückbleibt, muß man wirklich erst einmal durchatmen. Diese Bilder wird man nicht so schnell aus dem Kopf bekommen.

Titanic 2

Wer plant, einmal mit der neuen Titanic 2, die ein australischer Milliardär tatsächlich irgendwann zu Wasser lassen will, übers Meer zu fahren, sollte sich dieses Echtzeit Video wohl besser nicht ansehen.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

SaleBestseller Nr. 1 bei Amazon SEREE Camcorder Kamera HDV-301S FHD 1080P Digital-Video-Camcorder Weitwinkel-Makro Fisheye-Aufnahme...
SaleBestseller Nr. 2 bei Amazon Camcorder Digital videokamera Videorecorder FHD 1080p 24MP Schönheit Gesicht Kamera HDMI Ausgang...
Bestseller Nr. 3 bei Amazon Kamera Camcorder, Besteker HD 1080P Videokamera 24MP 16X Digital-Zoom mit 2,7' LCD und 270...

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 17.10.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]




Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.