Permalink

off

Der „Opa-Spot“ von PornHub

Der #Heimkommen Spot von Edeka findet immer mehr Nachahmer.

Lebensmittelgigant Edeka hat in der diesjährigem Werbeschlacht der Vorweihnachtszeit alles richtig gemacht. Der Spot #heimkommen ist in aller Munde. Und egal wie auch immer die Reaktionen ausfallen, bekanntlich gibt es keine schlechte PR,

Anzeige

Gespaltene Reaktionen

Die Reaktionen der Menschen sind teilweise wirklich heftig. Es geht dabei ein klarer Trennungsstrich durch die Masse der Betrachter, immerhin haben sich bereits mehr als 38 Millionen Betrachter (Stand 09.12.2015) diesen Spot auf YouTube angesehen. Die einen finden das Video um den einsamen Opa genial. Die anderen makeln darüber, daß hier mit dem Thema Tod und den Gefühlen der Menschen gespielt wird. Ein Kompromiß ist zwischen den beiden Gruppen nicht möglich.

Trotzdem oder gerade deswegen hat der Spot alle Anforderungen erfüllt. Edeka ist in aller Munde und Gehirn. Und spätestens beim Einkauf für die Festtage wird man sich dann wieder an die Handelskette erinnern und bei ihr ordentlich die Kasse klingeln lassen.

Deutsche Bahn

Auch die Bahn hat den Marketing-Wert des #Heimkommen Spots erkannt und ist mit einer cleveren Twitter-Aktion auf den Zug(!) aufgesprungen. Opa sitzt dabei im Bordrestaurant und fährt für 19 Euro zu seinen Enkeln.
Auch hier waren die Reaktionen wieder heftig, allerdings richteten sich diesen eher gegen die Bahn selbst und ihren Service.

Porn Hub

Das läßt sich doch bestimmt noch steigern, dachten sich wohl auch die Marketingexperten der Video-Website PornHub, die ihr Geld – welch Überraschung – mit dem Anbieten von pornografischen Filmen und Videos verdient.

Auch im Spot von PornHub sitzt ein Opa einsam unterm Weihnachtsbaum, hier allerdings inmitten seiner Lieben. Nur so richtig Freude will bei Opa trotzdem nicht aufkommen.

Quelle: YouTube

Ob es daran liegt, daß er keine oder nicht die richtigen Geschenke bekommen hat? Man erfährt es nicht. Man kann das nur ahnen.

Doch auch Opa soll es am Heiligen Abend noch so richtig warm ums Herz werden, denn sein Enkel im besten Teenager-Alter weiß offenbar ganz genau, was Opa sich wünscht. Er überreicht Opa einen Gutschein für das Premium Angebot von PornHub.

Reaktionen

Wer da nicht schmunzeln muß, hat keinen Humor. Niemand erwartet ernsthaft, daß man sich zu Weihnachten Pornos schenkt. Doch gerade dieser Gegensatz macht den Spot so überraschend und damit gelungen.

Anzeige

Künstlicher Weihnachtsbaum

Aber auch hier ufern die Reaktion mal wieder aus. Von genial bis schmutzig und obszön ist alles dabei. Einen besonders verklemmten Kommentar zu diesem Spot gibt es auf Meedia zu lesen. Willkommen im 21. Jahrhundert kann man da nur sagen.

Kommentare sind geschlossen.