Permalink

off

Landung bei Crosswind

Gefährliche Landeanflüge bei starken Seitenwinden.

Der Flughafen Birmingham in Großbritannien wird immer wieder zur Plattform für spektakuläre Landeanflüge. Gerade im Winter treten hier die gefährlichen und von allen Piloten gefürchteten Crosswinde auf.

Anzeige



Bei Seitenwinden, die häufig unberechenbar sind in Auftreten, Richtung und Stärke, ist das volle fliegerische Können der Cockpit-Crew gefragt. Da wird jede Landung zum Wagnis, wie das folgende Video eindrucksvoll beweist.

Quelle: YouTube

Da bleibt vielen Beobachtern von außen der Atem stehen. Die tonnenschweren Flugzeuge werden einfach zum Spielball der Elemente. Komplett quer zur Landebahn versuchen die Piloten die Maschine auf die Landebahn zu bringen.

Allzu oft müssen sie aber auch wenige Meter über der Bahn wieder durchstarten, denn es besteht immer die Gefahr, daß der Wind einen der beiden Flügel zu weit nach unten drückt. Sollte ein Flügel oder eine Turbine die Landebahn berühren, dann wäre ein verheerender Crash praktisch vorprogrammiert. Das will natürlich kein Pilot riskieren und dreht lieber noch eine Platzrunde, um sich wieder zum nächsten Landeversuch einzureihen.

Leider – oder besser zum Glück – kann man nicht in die Kabine blicken während dieser Landungen. Die Scherwinde dürften für ordentlich Auf-und-Ab sorgen, so daß die Passagiere glauben, sich in einer Achterbahn zu befinden. Kotztüten dürften deshalb bei solchen Landungen ein gefragter Artikel an Bord der Maschinen sein.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 19.02.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]




Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.