Permalink

off

Studenten überraschen einen Obdachlosen

Musik für und mit einem Obdachlosen.

Anzeige



Wer kennt sie nicht, die Obdachlosen, die in den deutschen Innenstädten einfach auf dem Boden, in Hauseingängen oder am Eingang zu Supermärkten, Bahnhöfen und anderen öffentlichen gut frequentierten Orten sitzen und auf eine kleine Spende hoffen.

Doch der Teller oder Hut, der meist direkt in den Fußgängerstrom gestellt wird, bleibt allzu oft leer. Die Menschen bemerken zwar den Teller, doch sie laufen drumherum, ohne den Obdachlosen weiter zu beachten und ohne ein paar Münzen zu entbehren.

Dieses Phänomen wollten drei deutsche Medienstudenten durchbrechen. Sie setzten sich neben einen Obdachlosen und begannen Musik zu spielen und zu singen.


Quelle: YouTube

Und sie hatten Erfolg und beklamen die Aufmerksamkeit der vorbei eilenden Menschen. Und so mancher legte auch ein paar Münzen in den Hut. Das Geld erhielt am Ende natürlich der Obdachlose.

Doch dieses Video ist Fake! Zumindest in der Besetzung. Um keinen „echten“ Obdachlosen bloßzustellen, haben die Studenten dessen Rolle im Video mit einem Schauspieler besetzt.
Die Grundaussage des Video, die da lautet „Nehmt euch Zeit für einander und beachtet auch die Menschen am Rand des Wegs bzw. der Gesellschaft. Helft den Armen und Schwachen!“, bleibt davon aber völlig unbeeinträchtigt.

Der kleine Shitstorm, der in den sozialen Netzen über die Studenten hinweggefegt ist, zeigt nur, daß viele den tieferen Sinn der Aktion nicht verstanden haben.

Die Studenten meinen es jedenfalls ernst und engagieren sich im be japy e.V.

Anzeige

Die Amazon TOP3 Bestseller unter den Video Kameras:

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 22.01.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]




Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind geschlossen.